Frage von bingo07, 8

Arbeitslosengeld im Ausland (Europa)

Hallo Finanzfrageteam ich bin jetzt 55 Jahre und seit 01.02.2013 als Arbeitslos gemeldet, da ich bei meiner alten Firma (32 Jahre gearbeitet) eine Vertrag mit Vorruhestansreglung unterschrieben habe. Bin bei der Arbeitsagentur als Arbeitslos, aber nicht als Arbeitssuchend gemeldet, bedeuted ich bekomme oder habe anscheinend keinen Anspruch auf Arbeitslosengeld. Grund. Ich lebe zur Zeit bei meinem Bruder auf Teneriffa,. Bis jetzt ist meine Wohnadresse noch in Deutschland und ich bin am Überlegen ob ich mich nicht Teneriffa anmelde um dann der Arbeitsagentur mitzuteilen das ich Arbeitssuchend bin, und dort der Arbeitagentur zu Verfügung zu stehn, mit der Hoffnung auf Bezug des Arbeitslosengeldes. Ist sowas Möglich?

Antwort
von Snooopy155, 4

Du hast einen Aufhebungsvertrag unterschrieben - damit bekommst Du zum einen die Bezugsdauer des ALG 1 gekürzut und zudem noch eine Sperrfrist. Unklar ist mir auch wer jetzt für Dich Krankenversicherungsbeiträge bezahlt, denn die übernimmt die Agentur für Arbeit nur, wenn Du auch ALG1 beziehst.

Um ALG 1 beziehen zu können, mußt Du natürlich Dich auch "arbeitssuchend" melden und dem Arbeitsmarkt zur Verfügung stehen, also Dich an Deinem deutschen Wohnort aufhalten.

Du kannst Dich natürlich mit dem Arbeitsamt an Deinem Wohnort in Verbindung setzen und beantragen, dass Du in Spanien eine Arbeitsstelle suchen möchtest, dann kannst Du nach den Kriterien die in Spanien für Arbeitslose gelten möglicherweise Leistungen beziehen. Bei der derzeit hohen Arbeitslosigkeit in Spanien sehe ich aber weig Chancen, dass ein solcher Antrag positiv bewertet wird. In jedem Fall ist der Sachverhalt aber vor Abmeldung des Wohnsitzes in Deutschland mit dem Arbeitsamt zu besprechen, denn Leistungen gibt es ansonsten keine.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten