Frage von jowome,

Arbeitslosengeld 2, Verpflichtung der Eltern

Wir haben unseren Sohn, der noch bei uns wohnt, ein Studium finanziert, dass er erfolgreich beendet hat. Er ist jetzt 30 Jahre alt und hat immer noch keinen Job. Wenn er jetzt Arbeitslosengeld 2 beantragt, müssen wir unsere Finanzen offen legen und ihn weiterhin unterstützen? Zählt er nicht als 30jähriger als alleinige Bedarfsgemeinschaft? Derzeit zahlen wir einschl. der AOK noch alles.

Antwort
von Primus,

Wie wäre es denn, wenn der Sohnemann das Hotel Mama verlässt und sich auf eigene Beine stellt.

Beim ALG II - Antrag kann er auch gleichzeitig eine Unterstützung zur Einrichtung einer Wohnung beantragen.

Antwort
von barmer,

Hallo, ab 25 Jahren mit abgeschlossener Berufsausbildung sollte er auf eigenen Füßen stehen.

Wenn er ALG II braucht, wird das Amt nicht auf die Eltern zurückgreifen. Da er auch nicht zur Gemeinschaft beiträgt, kann auch bei weiter Auslegung nicht von einer Bedarfsgemeinschaft gesprochen werden.

Allerdings wird er vom Amt keine Miete bekommen.

Antwort
von cyracus,

Hole Dir auch Rat bei einer guten behördenunabhängigen (!!!) Beratungsstelle wie dieser Hamburger

Arbeitslosen Telefonhilfe

0800 111 0 444 - wenn Du in Hamburg / Umgebung wohnst oder

040 22 75 74 73 - wenn Du in einem anderen Bundesland wohnst.

Dort ist man zum Thema Hartz IV sehr erfahren.

.

Vorab könntest Du googeln mit

hartz IV ü25 wohnt bei eltern

klick Dich in die Infos, so kriegst Du schon mal ein bißchen Einblick in die Thematik.

Antwort
von Kai70,

Er hat Anspruch auf ALG II.

Kommentar von jowome ,

Wie ich inzwischen erfahren habe, muss ich dann aber mein gesamtes Einkommen offen legen da er zu Hause wohnt und wir als Gemeinschaft eingestuft werden.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten