Frage von Anonym123, 299

Arbeitslos oder arbeitssuchend - Rententräger ?? Hilfe!!

Hallo liebe Community,

ich habe mich hier mal schnell angemeldet, in der Hoffnung, dass jemand etwas Licht in mein Problem bringen kann.

Zu der Situation: Ich bin 23, wohne bei meinen Eltern. Ich habe seit 11/14 bis 04/15 sozialversicherungspflichtig gearbeitet. Letzten Monat erhielt ich eine auftragsbedingte Kündigung. Ich habe von meinem Arbeitgeber aber schon eine mündliche Zusage, dass ab Juni wieder Einstellungsbedarf besteht und wir wieder einen Vertrag aufsetzen können.

Nach Erhalt der Kündigung war ich beim Jobcenter und habe denen die Situation geschildert. Mir ist wichtig, dass die Zeit jetzt für die Rente zählt und keine Lücke entsteht. Ich sollte mich da arbeitssuchend melden und habe hier jetzt einen Antrag auf ALG II rumliegen. Meine Eltern sind auch von betroffen, da wir alle dann eine Bedarfsgemeinschaft sind.

Jetzt habe ich im Netz gelesen, dass es einen Unterschied zw. arbeitslos und -suchend gibt und nur beim ersteren Zeiten an den Rententräger gemeldet werden.

Wie ist das denn jetzt? Und wie ist das mit der Krankenkasse? Familienversichert geht ja mit 23 nicht mehr? Und es geht ja jetzt nur um den Mai. Ich will diesen Antrag auf ALG II nicht ausfüllen. Muss ich das, damit es für die Rente zählt?

Hilfe! Bin für jeden Rat dankbar.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Rentenfrau, 299

Hallo Anonym123,

wenn Du den Arbeitslosengeld-II-Antrag stellst und es bewilligt bekommst (weil finanzielle Hilfebedürftigkeit vorliegt - bei Dir und bei Deinen Eltern), DANN würde Dir das Jobcenter die Krankenkassenbeiträge und auch die zur Pflegeversicherung zahlen und außerdem meldet das Jobcenter dann die Zeiten vom Alg-II-Bezug als Anrechnungszeiten an den Rententräger. 

Rentenbeiträge werden aber seit 2010 nicht mehr durchs Jobcenter gezahlt.

Daher würde ich Dir raten, stelle den Antrag auf Alg II oder lasse Dich zumindest beim Jobcenter beraten, ob Du einen Anspruch darauf hättest.

Falls nicht, kannst Du Dich bei der Arbeitsagentur arbeitslos melden, Du würdest dann zwar kein Alg I bekommen (hier hast Du leider zu wenig sogenannte Anwartschaftszeit), aber die Arbeitsagentur würde die Zeit Deiner Arbeitslos-Meldung auch an den Rententräger melden, aber Du bekämst keine Krankenkassen-/Pflegekassenbeiträge, müßtest diese dann selber zahlen und hier einen Antrag auf freiwillige Versicherung bei Deiner Kasse stellen.

Oder 3. Möglichkeit, Du findest für den Mai eine versicherungspflichtige Arbeit, dann wärst versichert und alles wäre ok.

Wünsche Dir alles Gute.

Kommentar von Anonym123 ,

Danke dir für deine nette und hilfreiche Antwort. Du hast mir das gut und verständlich erklärt! Den Antrag werde ich stellen, mal sehen, was bei rum kommt.

Antwort
von Kevin1905, 207

Mir ist wichtig, dass die Zeit jetzt für die Rente zählt und keine Lücke entsteht.

Na, dann sollte ich dir mitteilen, dass das Jobcenter für dich als Leistungsempfänger genau 0,- € Rentenversicherungsbeiträge zahlt und du daher in der Zeit des ALG-II Bezugs genau 0,- € Ansprüche erwirbst.

Immer diese Obsession mit der gesetzlichen Rentenversicherung. Wer privat und betrieblich vorgesorgt hat den stört der eine Monat am Ende herzlich wenig.

Und wie ist das mit der Krankenkasse?

Wenn zwischen zwei Arbeitsverhältnissen maximal 30 Tage liegen, bleibt dein Versicherungsschutz erhalten und du musst dich um nichts großartiges kümmern. Ansonsten gilt § 188 SGB V und der hieße freiwillige Mitgliedschaft für 165,- € im Monat.

Familienversichert geht ja mit 23 nicht mehr?

Doch, wenn du Schüler oder Student bist (dann bis 25) oder verheiratet mit jemanden der GKV versichert ist. Ansonsten hast du Recht.

Ich will diesen Antrag auf ALG II nicht ausfüllen.

Musst du auch nicht. Nur wenn du Geld vom Amt willst.

Muss ich das, damit es für die Rente zählt?

Nochmal: Egal wie du es drehst und wendest, Zeiten des ALG II Bezugs haben keinen Einfluss auf die Rentenhöhe. Aus 0,- € Beitrag entspringt 0,- € Anspruch.

Kommentar von Anonym123 ,

Na, dann sollte ich dir mitteilen, dass das Jobcenter für dich als Leistungsempfänger genau 0,- € Rentenversicherungsbeiträge zahlt und du daher in der Zeit des ALG-II Bezugs genau 0,- € Ansprüche erwirbst.

Das verwirrt mich jetzt noch mehr. Im Netz liest man überall, dass man sich bloß beim Amt melden soll wegen Rente etc.


Wenn zwischen zwei Arbeitsverhältnissen maximal 30 Tage liegen, bleibt dein Versicherungsschutz erhalten und du musst dich um nichts großartiges kümmern. Ansonsten gilt § 188 SGB V und der hieße freiwillige Mitgliedschaft für 165,- € im Monat.

Danke! Das hat mir schon sehr gut geholfen. Der Mai hat jetzt leider 31 Tage. Wie ist das dann? Muss ich bei meiner KK anrufen und denen was zur aktuellen Situation sagen?

Musst du auch nicht. Nur wenn du Geld vom Amt willst.

Naja, die würden mir ja wenn, die KK-Beiträge zahlen. Oder?

Nochmal: Egal wie du es drehst und wendest, Zeiten des ALG II Bezugs haben keinen Einfluss auf die Rentenhöhe. Aus 0,- € Beitrag entspringt 0,- € Anspruch.

Und was bedeuten die Anrechnugszeiten, von denen man im Internet überall liest?


Danke für deine Erklärungen. Ich fühle mich schon etwas schlauer.

Kommentar von Kevin1905 ,

Das verwirrt mich jetzt noch mehr. Im Netz liest man überall, dass man sich bloß beim Amt melden soll wegen Rente etc.

Anrechnungszeiten sind etwas anderes als Beitragszeiten. Informier dich.

Wie ist das dann?

Die 30 Tage beziehen sich auf den kaufmännischen Standardmonat. So lange die Nicht-Beschäftigung maximal 1 Monat dauert, musst du dich nicht freiwillig versichern.

Naja, die würden mir ja wenn, die KK-Beiträge zahlen. Oder?

Wenn du Leistung beziehst, ja.

Kommentar von Anonym123 ,

Anrechnungszeiten sind etwas anderes als Beitragszeiten. Informier dich.

Ja, nur inwiefern werden die angerechnet? Das konnte ich im Netz nicht herauslesen. Bei 1 Monat fällt das dann wohl auch nicht ins Gewicht, oder?

Mein Plan ist jetzt, kein ALG II-Antrag auszufüllen. Für die Rente bringt es mir ja gar nichts.

Diesen Monat wäre ich dann ja noch krankenversichert. Ab Juni gehts dann wieder los mit arbeiten.

Oder was wäre das Richtige in meiner Situation?

Kommentar von barmer ,

Nicht von den Rentenversicherungshassern verunsichern lassen. Jede Altersversorgung besteht aus kleinen Bausteinen, die einzeln nicht ins Gewicht fallen. Anrechnungszeiten sind auch rentenerhöhend. Und so lange das mit dem Job im Juni nicht fest ist, würde ich schon wegen der Krankenversicherung den Antrag abgeben.

Viel Glück

Barmer

Antwort
von wfwbinder, 168
      Ich bin 23, wohne bei meinen Eltern. Ich habe seit 11/14 bis 04/15 sozialversicherungspflichtig gearbeitet. 

Spannend wäre noch gewesen, zu wissen, was Du verher gemacht hast, denn die 6 Monate geben keinen Anspruch auf ALG I.

Nur wenn Du ALG I beziehst, werden auch Beiträge für die Rentenversicherung abgeführt. Wenn man Dir also ALG II Antragsformulare überreicht hat, wirst Du 2-3 Monate Lücke im Rentenverlauf haben.  Kein Problem, die würdest Du bei der Rentenberechnung kaum merken.

Kommentar von Anonym123 ,

Danke für deine Antwort.

Vor der Arbeit kann ich nur ein abgebrochenes Studium vorweisen.

Von ALG I hat der Sachbearbeiter nie was gesagt...



Kommentar von wfwbinder ,

Weil kein Anspruch besteht, denn dafür müssten 12 Beitragsmonate erfüllt sein.

Kommentar von Anonym123 ,

Im gesamten Leben oder in einer bestimmten Zeitspanne?

Kommentar von wfwbinder ,

innerhalb von 24 Monaten

Kommentar von Primus ,

Du hast natürlich recht, aber die 2 - 3 fehlenden  Monate können dann wichtig werden, wenn er früh krank werden sollte und dadurch die 60 Pflichtmonate nicht erreicht.

Kommentar von Rentenfrau ,

darf ich ergänzen: AlgII-Zeiten werden als Anrechnungszeit an die Rentenversicherung gemeldet. 

Antwort
von tschicht, 138

Die Krankenkassenbeiträge werden vom Amt übernommen, sofern du Leistung beziehst. Rentenversicherung wird nicht bedient, da müsstest du dich selbst drum kümmern!

Kommentar von Rentenfrau ,

Darf ich ergänzen: das Jobcenter meldet Zeiten der Arbeitslosigkeit als Anrechnungszeit an den Rententräger.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community