Frage von hildesheim2014, 53

Arbeitnehmer verstirbt mit 61, steht der Witwe später auch die 60% der vollen Rente zu?

Der Mann verstarb mit 61 Jahren an Krebs (100% Schwerbehinderung), Witwe erhält die Rente von der Erwerbsminderungsrente, die nicht sehr hoch ist. Der Ehemann hätte wegen seiner schweren Erkrankung vorzeitig mit 63 in Rente gehen können, leider hat er es nicht geschafft. Nun meine Frage, wird die Witwenrente in 2 Jahren neu berechnet und erhält sie dann von der vollen Rente die 60%?

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Erbrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Antwort
von Lissa, 53

Sie erhält 55 oder 60% der Rente (altes/ neues Recht), die ihr verstorbener Mann zum Zeitpunkt seines Todes als Erwerbsminderungsrente gehabt hätte.

Eine Neuberechnung zu einem späteren Zeitpunkt findet nicht statt.

Antwort
von Tina34, 49

der Gesetzgeber ist ja auch nicht ganz blöd, es gibt in der Regel keine Änderungen auf Tatbestände die in der Vergangenheit liegen. Warum sollte es dann eine Neuberechnung geben?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community