Frage von Anova121,

Arbeit als Freiberufler im europäischen Ausland, ohne auszuwandern

Hallo, mich interessiert sehr, wie die Bestimmungen sind. Wenn man als Freiberufler (Psychologin, Email- und Telefonberatung) mal ein paar Wochen oder Monate in anderen Ländern (Europa) sich aufhält und auch seine Tätigkeit dabei ausüben möchte, welche Papiere benötigt man da? Oder ist es einfach so möglich, weil die Arbeit ja nur über Skype und Email stattfindet? Die Klienten wären in Deutschland und würden das Geld wie gehabt auf mein deutsches Konto überweisen. Nur ich wäre im Ausland und benutze dort das Internet. Mehr nicht. Zählt es dann, dass meine Füße auf spanischem oder italienischem Boden stehen :) ? Weiß nicht, ob die Frage hier hingehört - würde mich über alle Antworten freuen.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von SBerater,

m.E. wird dann der gewöhnliche Aufenthalt entscheiden, wie der wo definiert ist und ob du dann nach dem Steuerrecht dort steuerpflichtig wirst.

Die Frage ist auch, wann und ob du einen Wohnsitz im Ausland anmelden musst/ müsstest.

Letztendlich wird kein Hahn danach krähen, wenn du einige Zeit im Ausland bist (z.B. Urlaub), von dort aus arbeitest und dann wieder in D bist. Nur letztendlich ist bei einem längeren Aufenthalt im Ausland die Steuerpflicht dann dort.

(Enno wird sich sicherlich melden und mich abstrafen, sollte das so nicht passen :) )

Kommentar von Anova121 ,

Ah, ganz lieben Dank, das klingt ja toll. Also wenn ich nur so lange im Ausland bin, wie ich noch nicht verpflichtet bin, mich dort anzumelden, ist es praktisch wie Urlaub und alles kein Problem. In Deutschland können Ausländer glaube ich drei Monate ohne Anmeldung leben. Vermutlich wäre es ähnlich.

Antwort
von Jule79,

Es kommt auf die Zeit an die du dort verbringen möchtest. Als Freiberuflerin kannst du auf dem ganzen Globus tätig sein.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community