Frage von opahc, 36

arbeislos o.bez. bin über soziplan ausgesch.12.53 geb.mir fehlen 3 mon!nachzahlen oder weiter arblo

mir fehlen noch 3mon.beitragszeit zu 45 jahren in rente mit 63 jahren.muß ich alg o.bez. weitermachen?

Support

Liebe/r opahc,

wie du an den Antworten erkennen kannst, hättest du dir etwas mehr Mühe bei der Frageerstellung geben können. Bitte denke daran dass die anderen Mitglieder freiwillig in ihrer Freizeit Fragen beantworten. Da sollte man als Fragesteller zumindest darauf achten, dass die Fragen klar verständlich und voll ausformuliert sind.

Herzliche Grüsse

Jürgen vom finanzfrage.net-Support

Antwort
von Rentenfrau, 36

Hallo opahc, Rentenbeiträge für Zeiten der Arbeitslosigkeit unmittelbar vor der Rente, zählen NICHT zu den 45 Jahren dazu. Was sicher zählt. sind Pflichtbeiträge aus einem 450-Euro-Job (seit 1.1.13 sind Nebenjobs rentenversicherungspflichtig).

Dazu würde ich Dir die Rentenberatung empfehlen, entweder beim örtlichen Versicherungsamt oder direkt bei der Deutschen Rentenversicherung.

Kommentar von opahc ,

danke für einige hilfreiche antworten! aber das man teilweise für doof erklärt wird ,verstehe ich nicht. ich wollte nur hilfe. ich melde mich ab.

Kommentar von Gaenseliesel ,

opahc,

klar doch, Schuld sind immer die Anderen..... " ich melde mich ab " , hilfreiche Antworten sind ja für dich dabei gewesen, dann kann man sich auch abmelden !

Zumindest kam noch ein " DANKE " ! Danke dafür und Alles Gute ! K.

Antwort
von opahc, 28

mir wurde gesagt das vieles in abkürzung geschrieben wird. ich lerne dazu !

Kommentar von Candlejack ,

wir sind hier weder in sms noch bei whatsapp, vielleicht war das gemeint. im forum schreibt man normal. aber alles über 18 schreibt auch in diesen medien (sms&wa) inzwischen normales deutsch, weils einfach gegenseitiger Respekt ist ;-)

Antwort
von Carabella, 31

Arbeitslosigkeit in den letzten 2 Jahren vor der Rente wird bei der Rentenberechnung nicht berücksichtigt.

Aus diesem Grund ist den Geburtsjahrgängen 1949 - 1952 anzuraten, sich mit der Rentenversicherung in Verbindung zu setzen, um die genauen Zeiten zu erfahren, die bei der Rentenberechnung berücksichtigt werden.

Diese Anfrage würde ich aber besser in ganzen Sätzen stellen.

Kommentar von Gaenseliesel ,

ich weiß schon was genau er/sie wissen will - aber Fragen in diesem Stil sind eine Zumutung.

Nach einer ordentlichen Fragestellung folgt eine ebenso korrekte Antwort. Dazu braucht er/sie nicht unbedingt die RV zu befragen.

Kommentar von billy ,

Oder genau so antworten wie gefragt wird. Hab es mal gemacht, ist aber anstrengender als die korrekte Schreibweise.

Kommentar von Carabella ,

Ich würde doch zu einer Kontaktaufnahme mit der Rentenversicherung raten, denn opahc ist 12. 1953 geboren und die Rente mit 63 bei 45 Beitragsjahren gilt für Personen, die bis einschließlich 1952 geboren sind.

Für die Geburtsjahrgänge 1953 bis 1963 wurde das Renteneintrittsalter schrittweise auf das 65. Lebensjahr angehoben.

Bei einer eventuell freiwilligen Beitragsnachzahlung muss feststehen, für welche Zeit nachgezahlt werden muss/kann.

Kommentar von billy ,

Das geht auch einfacher, sicher er kann die abschlagfreie Rente erst ab 63 Jahren und zwei Monaten beziehen, aber das ist kein Problem, da wird er auch drauf hingewiesen. Alternativ zur Beitragsnachzahlung könnte er auch noch für ein paar Monate einer versicherungspflichtigen Beschäftigung nachgehen.

Kommentar von Carabella ,

Das ist richtig, aber opahc fragte nach Meldung weiterer Arbeitslosigkeit, oder aber freiwilliger Nachzahlung.

Kommentar von Gaenseliesel ,

genau dies ist das Problem, bei der o.g. Art der Fragestellung.

So entstehen unendlich lange, unnötige Dialoge ! Weshalb freiwillig nachzahlen, wenn es machbare (?) Alternativen gibt ? K.

Kommentar von Gaenseliesel ,

ach und.....

Freiwillige Beiträge in den letzten zwei Jahren vor Renteneintritt zählen nur dann, wenn gleichzeitig eine Arbeitslosigkeit angerechnet werden kann !

Sieht anscheinend (so lese ich es heraus) nicht so aus !

billys Vorschlag ".....könnte er auch noch für ein paar Monate einer versicherungspflichtigen Beschäftigung nachgehen. " und wenn es nur 1 - 2 Tage in der Woche sind ! K.

Antwort
von billy, 30

hoffe duhastdie Rente nochnicht beantragt. dannkönntest du nochfür3monate einergeringfügigen Beschäftigung nachgehen und hättestso die45 jahreerreicht.

Oh Mann das schreiben ist genau so anstrengend wie das lesen. :)))

Kommentar von opahc ,

werde rente mit 63jahren und 2 monaten beantragen! ich habe nur abschluss von der volksschule ,keine englisch kenntnisse,mache das zum erstenmal im forum mit ein fingersystem. fehler sind dabei!gruß an die anderen.

es geht um arbeitslos ohne bezüge. ich weiß,das die zeit,wo keine beiträge in die rentenkasse eingehen, nicht zählen. ich muß 2 mal im jahr zum arbeitsamt,bewerbungen vorlegen,drohungen anhöhren lohnt sich das!!!! fuer die letzten 2 jahre

Kommentar von Candlejack ,
ich habe nur abschluss von der volksschule

selbst da lernt man in ganzen Wörtern und ganzen sätzen fehlerfrei zu texten

keine englisch Kenntnisse

ich kann bei dir bisher nur "deutsch" erkennen...

mit ein fingersystem

ich schreibe seit 20 Jahren mit Zweifingersystem so schnell wie anderen mit 10. Siehst Du bei 2 Fingern solches Hühnerfüßchendeutsch wie bei Dir ?

Bitte gib Dir demnächst mehr Mühe, sonst hat hier keiner Lust zu lesen und zu antworten...

Kommentar von billy ,

Hallo opahc, Dein vorrangiges Ziel sollte sein die 45 Beitragsjahre zusammen zu bekommen, verstehe die Frage nicht was Du Dir für die letzten 2 Jahre noch anhören musst.??

Antwort
von Gaenseliesel, 30

Mein lieber Schwan, wo, in welcher Uni hat wurde dieser Schreibstil gelehrt ?

Bilde bitte vorerst ganze Sätze, dann weiß jeder was du genau wissen möchtest, ok ?

z.B. arbeitslos o.bez. ? / 12.53 geb. !!!! 12.53 Uhr oder Dez 1953

In deiner jetzigen Zusammenfassung stimmt e irgendetwas nicht ! K.

Antwort
von Lissa, 25

Frag bei der Deutschen Rentenversicherung nach: Tel: 0800 1000 4800 .

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community