Frage von NixVerstehen,

Apple fliegt aus dem S&P - Wo ist der Sinn in so einem Index?

Hallo, ich habe gerade gelesen das es einen S&P 500 ex Apple gibt... Worin besteht den der Sinn wenn ich einen Index macht der die Gesamtwirtschaft symbolisieren soll und dann ein Unternehmen rausnehme, weil es zu groß und zu erfolgreich ist?

Hilfreichste Antwort von obelix,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

der S&P ist eine Mischung über alle Branchen. Wenn eine Branche übergewichtet ist oder ein Wert den Index zu sehr beeinflusst, kann die Zusammenstellung des Indexes angepasst werden.

Wir hatten in 2008 beim Dax ein Problem bzgl. VW. Der Wert wurde zu stark als die Aktie auf 1000 Euro angestiegen ist. Der Anteil war zu hoch und der Dax wurde zu sehr von der Aktie beeinflusst. In Folge wurde die Zusammensetzung geändert wie auch die Regeln.

Der Dax folgt anderen Regeln wie der S&P und damit müsste man genau hinsehen, wie sich beide unterscheiden und warum speziell Apple nun anders behandelt wird.

Das ganze kann damit schon Sinn machen, weil es wenig Sinn macht, den S&P zu sehr von Apple abhängig zu machen.

Antwort von gandalf94305,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Schau Dir doch mal russische Indices an und die Gewichtung bestimmter Unternehmen darin. Dito für Südafrika und ein paar anderen Länder.

Wenn das Ungleichgewicht der Marktkapitalisierung in Indices dazu führt, daß der Index keine Diversifikation mehr darstellt, sondern im Prinzip von diesen wenigen Werten dominiert wird, führt das die Indexbildung etwas ad absurdum.

Daher gibt es beispielsweise auch die RAFI-Indices, die eine Gleichgewichtung vornehmen, oder Frontier-Market-Indices, die Länder nach BIP gewichten und dann innerhalb dieser Gewichtungen Aktien nach MarketCap ordnen.

Du kennst die Antwort?

Weitere Fragen mit Antworten

Fragen Sie die Community