Frage von Klauxs,

Apple + Passbook

Ich beobachte in letzter Zeit auch Apple und den Kursverfall. War wohl im Sommer eine dicke Blase. Denke war und ist nur eine ganz normale Kurskorrektur. Apple hat im Sommer letzten Jahres eine App vorgestellt (Passbook) mit deren Hilfe man Bordkarten, Gutscheine bzw. Karten für Veranstaltungen auf sein Smartphone speichern kann und mit Hilfe eines QR Code diese Information mit ein Scanner auslesen lassen kann. Es wurde viel darüber gemunkelt das danach bald das bezahlen auf der gleichen Art mit ein Smartphone möglich wäre. Sollte es also Apple schaffen auf dieser Weise einen derartigen Standard zu verwirklichen, müssen die Banken befürchten das die ehre der EC Karten bald ein Ende hat. Apple ist dafür bekannt das beste rau zuholen was geht. Wenn es also Apple schaffen sollte dürften bald Milliarden Einnahmen für die Firma winken. Sollte man die Aktie jetzt wieder kaufen, für eine Long Investition auf ca. 5 Jahre?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von gandalf94305,

Man muß den Chart von Apple in USD an der NASDAQ betrachten. Bei 400-425 USD gibt es eine Widerstandszone, d.h. bei dem aktuellen Kurs oder etwas tiefer könnte man durchaus eine erste Position aufbauen. Immerhin ist Apple angesichts seiner sehr großen Cash-Bestände, immer noch florierenden iPad- und iPhone-Geschäfte und auch mit iTunes gut im Geschäft in der zweiten Hälfte des Jahres dürfte von Apple wieder etwas zu hören sein, das das Thanksgiving- und Weihnachtsgeschäft ankurbelt. Daher ist Apple mit der geplanten Dividende, dem bisherigen Wachstum und dem zugemessenen Potential auf dem aktuellen Kursniveau sicher unterbewertet im Vergleich zu anderen Unternehmen des Sektors.

Ich wage mich aber nicht festzulegen, auf welchen Horizont diese Aktie zu halten ist. Das kann sehr dynamisch zu entscheiden sein. Ich hatte mir Apple schon ein paar Mal gekauft und dann mit +100% verkauft - nur um festzustellen, daß mit etwas mehr Geduld auch +200% und mehr drin gewesen wären ;-) Apple ist eigentlich immer für eine Überraschung gut.

Antwort
von qtbasket,

Apple und der Hype, igitt....

Übrigens Bildleser wissen mehr:

http://www.bild.de/geld/wirtschaft/apple/apple-bau-desaster-kostenexplosion-2989...

Kommentar von Klauxs ,

Ja, Blödleser wissen mehr. Die 4 Milliarden bezahlt Apple aus seiner Portokasse.

Kommentar von SBerater ,

es soll ja in Berlin und Stuttgart Bauten geben, die nicht fertig werden und deren Kosten explodieren :) Unterschied: Apple zahlt es cash, hier der Steuerzahler.

Kommentar von Klauxs ,

Apple hat ca. 137 Milliarden Cash zur Verfügung. Und zwar Pay Cash.......!!!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community