Frage von StipStud, 8

Anleihen wieder interessant, um zu kaufen?

während der Finanzkrise konnte man oft lesen, dass Anleihen ein uninteressantes Investment sind. Die Renditen wären sehr gering und die Kurse würde wieder fallen. Daher wäre ein Kauf uninteressant (unter anderem).

Hat sich das geändert?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von gandalf94305, 2

Anleihen reagieren sensibel auf Veränderungen des Marktzinses, da die Attraktivität einer Anleihe sich daraus ergibt, einen interessanten Spread zum risikolosen Zins zu bieten. Dieser Spread verringert sich, wenn die Marktzinsen steigen.

Man kann die Kuponzahlungen von Anleihen daher auch als Risikoprämien verstehen, die von der Emittentin einer Anleihe entrichtet werden, bis der Nominalwert zurückgezahlt wird. Steigen Marktzinsen, so verringert sich die Risikoprämie, die damit nicht mehr dem Risiko angemessen ist, d.h. die Kurse müssen fallen. Sie nähern sich natürlich mit Fälligkeit wieder an die 100% an, da das Risiko mit immer kürzer werdender Restlaufzeit natürlich fällt.

Daraus ergeben sich ein paar Effekte, die für Anleihenkäufer wichtig sind:

  • Anleihen sind umso zinsssensibler, je länger ihre Laufzeit ist.

  • Anleihen werden umso mehr unter Marktzinserhöhungen leiden, je geriner ihr Kupon ist.

  • Anleihen schlechter Schuldner werden unter einer fallenden Risikofreudigkeit von Anlegern mehr leiden als solche von Schuldnern guter Bonität.

Die Finanzkrise war eine Vertrauenskrise, d.h. die Markteinschätzung einer Schuldenaufnahme von Staaten und Unternehmen, sowie die dafür angemessenen Risikoprämien hat sich drastisch geändert. Dadurch kamen natürlich Anleihen unter die Räder und Umschuldungen wie in Griechenland bzw. Insolvenzen von Banken haben dazu ihren Teil beigetragen.

Aber: wählt man die passenden Segmente von Anleihen aus, so ist durchaus eine sinnvolle Rendite auch in Seitwärtsmärkten zu erreichen. Die Verschuldung von Emerging Markets Staaten und Unternehmen ist beispielsweise deutlich geringer als die von Industrieländern und dortigen Unternehmen. Unternehmen mit Wachstumspotential generieren Cashflows für Kuponzahlungen einfacher als solche mit stagnierendem Geschäft. Es ist klar, auf welche Anleihen daher ein Run stattfand.

So findet man in jeder Marktphase interessante Anleihen - auch bei steigenden Zinsen oder potentiell demnächst steigenden Zinsen. Man sollte allerdings Anleihen nur als Beimischung in ein Portfolio aufnehmen, um Anti-Korrelationen bzw. fehlende Korrelationen zu Aktien auszugleichen, nicht als primäres Anlageinstrument. Man sollte sich immer diejenigen Anleihen und anderen Assetklassen genauer anschauen, die niemand haben will bzw. von denen massiv abgeraten wird :-)

Anleihen sind sind eine "Pufferkomponente" - die eigentliche Partizipation an der Wirtschaftsentwicklung erreichst Du nur mit Aktien.

Antwort
von Kevin1905, 2

Folge nicht jedem Trend das führt selten zum gewünschten Erfolg.

Antwort
von Rat2010, 2

Es gibt im Anleihensegment zig verschiedene Themen. Auch nicht uninteressante.

Das Problem ist das viele Geld, wodurch nach und nach die verschiedenen Anleihenthemen aufgepumpt wurden. Im Mai letzten Jahres ist dann fast alles gleichzeitig geplatzt und noch hat sich nicht alles erholt.

Ich halte das Thema für Laien für uninteressant. Die Risiken überwiegen bei 1 % für deutsche Staatsanleihen und einer möglichen Ankündigung steigender Zinsen für 2015 in den USA (mit allen Konsequenzen, die vor allem psychologischer Natur sein werden) schlicht und einfach die Chancen.

Antwort
von LittleArrow, 2

Wie lange ist die Finanzkrise her und wessen Anleihen waren wirklich ein uninteressantes Investment? Wo konnte man das lesen?

Die Renditen wären sehr gering und die Kurse würde wieder fallen.

Kennst Du den Zusammenhang zwischen Rendite und Kurs?

Es ist nun mittlerweile genau das Gegenteil zum Fallen eingetreten. Wenn Du jetzt Anleihen kaufst, dann "frierst" Du Dir die Rendite bis zum Fälligkeitstag der Anleihe ein. Nach meiner Meinung kannst Du das machen, aber die Fälligkeit sollte spätestens bei 4 Jahren liegen.

Kommentar von StipStud ,

Pimco z.B. hat sich sehr negativ über US-Anleihen geäussert. Und das war nicht die einzige Meldung über Anleihen mit negativen Inhalt.

Kommentar von LittleArrow ,

Eine US-Anleihe sollte wegen des Währungskursrisiko für Dich (und mich auch) nicht in Frage kommen.

Hinzu muss man sich die Bonität und das Geschäftsmodell des Anleiheschuldners ansehen; hierzu verweise ich auf die vielen deutschen sog. Mittelstandsanleihen, die umgekippt sind.

Antwort
von althaus, 2

Anleihen sind derzeit völlig uninteressant. Das werden sie auch in den nächsten Jahren bleiben.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten