Frage von OldOld, 13

Anleihen und deren Liquidität

wir haben überlegt, Anleihen zu kaufen, um unser Vermögen breiter zu streuen. Ein Bekannter wies auf die Liquidität hin. Ich sollte darauf achten.

Nur: wie stelle ich fest, ob eine Anleihe liquide (genug) ist oder nicht?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von freelance, 11

bei www.boerse-duesseldorf.de ist bei den Anleihen ein Liquiditäts-Ranking angegeben. Das ist m.E. eine hilfreiche Angabe.

Man könnte sich auch das Volumen pro Tag ansehen im Handel oder den Spread. Je geringer dieser ist, desto besser und liquider ist die Anleihe.

Man könnte das Problem auch damit umgehen, dass man einen Rentenfonds kauft. Dann muss man sich mit der Liquidität nicht beschäftigen.

Antwort
von gandalf94305, 8

Man geht zu den einschlägigen Börsen, die Anleihen handeln (Frankfurt, Stuttgart, München) und dies mit nennenswertem Volumen... meinetwegen auch die anderen Regionalbörsen und Tradegate... und schaut mal nach den historischen Umsätzen in den letzten Monaten.

Bedenke jedoch, daß im Fall von Problemen einer Anleihe auch die Liquidität rapide sinkt. Es wird dann mehr Verkaufsversuchende als Kaufwillige geben.

Daher ist die Liquidität einer Anleihe für Privatanleger eigentlich nicht ein so wesentliches Kriterium wie beispielsweise das Standing der Emittentin ;-)

Antwort
von AntwortNO1, 7

Man kann z.B. annehmen, dass die Volumen die in der Vergangenheit an einem Börsentag den Besitzer getauscht haben, auch in der Zunkunft gehandelt werden. Wenn man jetzt sein beabsichtigtes Investitionsvolumen ins Verhältnis zum durchschnittlichen Handels-Volumen setzt sollte man die Liquidität abschätzen können. Ein weiters Indiz für die Liquidität kann die kleinsete handelbare Einheit und das Emissionsvolumen sein. Eine Anleihe mit z.B. 20.000.000 € Emissionsvolumen und 200.000 € kleinste handelbare Einheit kann nicht sehr liquide sein.

Antwort
von Privatier59, 7

Also bei Kauf über eine Filialbank sagt Euch das der Bankberater. Bei Direktbanken muss man sich ja den Börsenplatz aussuchen und wird bei dieser Gelegenheit darüber informiert, ob und in welcher Stückzahl Anleihen umgehen. Iliqiude Stücke bekommt man erst gar nicht gekauft.

Antwort
von althaus, 7

Die Liquidität ist abhängig vom Emissionsvolumen der Anleihe. Je größer diese war, desto liquider ist die Anleihe. Du kannst davon ausgehen, wenn das Volumen 1 Milliarde und mehr betragen hat, dann bleibt die Anlage liquide und die Spanne zwischen Geld und Briefkurs ist wenige Cents. Beträgt die Spanne jedoch mehr als 1 Euro, dann ist die Anleihe sehr illiquide. Achte also auf die Spanne. Anleihen findest Du unter www.boerse-stuttgart.de

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten