Frage von Katze11, 41

Anlagevermögen Vorsteuer?

Hallo, habe eine Frage zum Anlagevermögen bei EÜR. Es wurde ein Wirtschaftsgut über 10.000 € gekauft. Auf diesen Wert wurde eine Anzahlung von 4.000€ in 2016 geleistet. Der Rest wird monatlich in Raten gezahlt und geht bis 2017.

Das Wirtschaftsgut aktiviere ich in voller Höhe. Darf ich in der EÜR auch die volle Vorsteuer (vom Wert 10.000€) in 2016 in der Umsatzsteuervoranmeldung geltend machen, oder nur anteilig für die entsprechenden Zahlungen in 2016. Vielen Dank schon mal für die Hilfe

Antwort vom Steuerberater online erhalten
Anzeige

Schnelle und günstige Hilfe für Ihre Steuerfrage. Kompetent, von geprüften Steuerberatern.

Experten fragen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Valeskix, 8

Hallo,

für reine Buchhaltungsfragen sind andere Foren besser geeignet, z.B. hier:

http://www.rechnungswesenforum.de/threads/420641-anlagenkauf-anzahlung-teilrechn...

Die Vorsteuer ist abziehbar, wenn - womöglich in diesem Fall - die Voraussetzungen des § 15 Abs. 1 S.1 Nr. 1 S.1 UStG vorliegen.
http://www.gesetze-im-internet.de/ustg_1980/__15.html

Sie ist abzugsfähig, wenn keine Ausschlussgründe des § 15 UStG vorliegen.

Es ist hier also anzunehmen, dass die Leistung mit Lieferung des Wirtschaftsgutes erbracht wurde und eine ordnungsgemäße Rechnung vorliegt. Auf die Zahlung kommt es nicht an. Bei geleisteten Anzahlungen hingegen muss eine ordnungsgemäße Rechnung vorliegen und die Zahlung geleistet worden sein (s.o.).

MfG
-Valeskix

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten