Frage von hexi123,

Anfrage wegen Krankengeld und EU- Rente

Bin seit Wochen krank und bekomme jetzt 70 % vom letzten Lohn. Da es mir schlecht geht, habe ich EU- Rente beantragt und glaube auch, dass sie genehmigt wird für 1 Jahr. Da ich relativ viel verdient habe bekomme ich gutes Krankengeld. Aber es wurde jetzt in den Öffentlichen Medien oft davon berichtet, dass jetzt die durchschnittlliche EU- Rente bei ca. 600 € liegen soll - vergangenes Jahr noch 760 €. Wird dann meine Rente mit dem gezahlten Krankengeld verrechnet, bzw. muss ich Krankengel zurück zahlen? Weiß das jemand? Danke für Hilfe

Antwort
von RHWWW,

Hallo,

wenn eine Rente wegen voller Erwerbsminderung (EM) bewilligt wird, wird das Krankengeld mit dem Tage eingestellt, an dem der Bescheid eingeht. Für die Vergangenheit verrechnen Rentenversicherung und Krankenkasse die Beträge. Ein überschießender Teil der Krankengeldes wird vom Mitglied nicht zurückgefordert.

Wenn eine Rente wegen teilweiser Erwerbsminderung (EM) bewilligt wird, wird das Krankengeld mit dem Tage, an dem der Bescheid eingeht, um die Rente gekürzt. Für die Vergangenheit verrechnen Rentenversicherung und Krankenkasse die Beträge. Ein überschießender Teil der Krankengeldes wird vom Mitglied nicht zurückgefordert.

Grundlage: § 50 SGB V

Gruß

RHW

Antwort
von Zitterbacke,

Die Berechnungshöhe der EU Rente ist immer, wie bei der Altersrente, von den Beitragsjahren und dem Einkommen abhängig. Die Auszahlungshöhe der Rente hängt vom bisher erzieltem Bruttoeinkommen und von Ihren Versicherungsjahren ab.

Sozialgesetzbuch (SGB) Fünftes Buch (V) § 50 Ausschluß und Kürzung des Krankengeldes

"Ist über den Beginn der in Satz 1 genannten Leistungen hinaus Krankengeld gezahlt worden und übersteigt dieses den Betrag der Leistungen, kann die Krankenkasse den überschießenden Betrag vom Versicherten nicht zurückfordern. "

http://www.gesetze-im-internet.de/sgb_5/index.html#BJNR024820988BJNE013309308

Gruß Z... .

Antwort
von Rentenfrau,

Du warst vielleicht ein bißchen schnell mit der Rentenantragstellung, wenn das Krankengeld höher ist als die zu erwartende Erwerbsminderungsrente, sollte man nicht zu schnell die Rente beantragen, es sei denn die Krankenkasse drängt hierzu. Aber zurück zur Frage: Die Erwerbsminderungsrente wird hochgerechnet, so als hättest Du bis zum Alter von 60 Jahren, gearbeitet, diese Zurechnungszeit (wie die zugerechnet Zeit heißt) wird mit dem Durchschnittsbeitrag Deiner Beiträge bewertet. Dann wird die EM-Rente noch leider mit 10,8 % gekürzt. Und keine Sorge, die EM-Rente wird individuell berechnet, es gibt keine Pauschalrenten die bei 600 Euro liegen. Und keine Sorge, auch wenn die EM-Rente niederiger als das Krankengeld wäre, mußt Du keine Krankengeld an die Krankenkasse zurückzahlen, es wird maximal bis zur Höhe der Erwerbsminderungsrente aufgerechnet.

Antwort
von alfalfa,

Nun, schau mal auf Deinen letzten Bescheid der deutschen Rentenversicherung. Dort findest Du Deinen Anspruch auf gesetzliche Rente, wenn Du heute in Rente gehst. Die EU Rente ist genauso hoch, wenn Du zu 100% EU bist (keine Tätigkeit möglich länger als 3 Stunden pro Tag). Bist Du zu 50% EU so gibt es davon nur die Hälfte

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community