Frage von Seimiii,

Anfahrt zur Universität steuerlich absetzbar?

Hallo! Zufällig bin ich im Internet auf einige Quellen gestoßen die behaupten man könne pro Kilometer Anfahrtsweg 0,30€ von der Steuer absetzen. Jedoch sind die Quellen mit den Vorraussetzungen oft widersprüchlich.

Zu mir: Ich bin 19, habe noch nie gearbeitet und habe keinen Nebenjob, wohne südlich von München und fahre 4 mal die Woche mit dem Auto in die Uni Augsburg (etwa 70 Kilometer) Kann ich das irgendwie absetzen, obwohl es mein Erststudium ist?

Antwort vom Steuerberater online erhalten
Anzeige

Schnelle und günstige Hilfe für Ihre Steuerfrage. Kompetent, von geprüften Steuerberatern.

Experten fragen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Privatier59,

Die Quellen sind nicht widersprüchlich, man muß eben nur auf Aktualität achten und sie richtig lesen. Schau her, hier steht alles drin:

http://www.spiegel.de/unispiegel/studium/studenten-koennen-fahrtkosten-zur-uni-k...

Beachte die Einschränkungen genau, z.B., dass nur Zweitstudien insofern steuerlich relevant sind.

Antwort
von Primus,

Klar, Du kannst die gefahrenen Kilometer genau so absetzen, wie Du nach dem Studium nahtlos in die Rente gehen kannst ;-))

Antwort
von TopEconomist,

Zahst Du denn Steuern? nach dem was du schreibst, offenbar nicht. Also bringts auch nichts, wenn man was von der Steuer absetzen könnte

unabhängig davon gelten für den Fahrtweg zum Arbeitsplatz als Werbungskosten absetzbar...

Kommentar von TopEconomist ,

Der Fahrtweg zur Uni ist m.W. nicht absetzbar!

Antwort
von Anni75,

Wenn Du Geld verdienen würdest und Steuern zahlst, kannst Du es absetzen. So aber leider nicht.

Antwort
von billy,

Etwas steuerlich abzusetzen mit dem Ziel einer Steuererstattung, setzt voraus das vorher auch Steuern abgeführt (gezahlt) wurden.

Antwort
von imager761,

Nur im Zweitstudium oder als Anschlusstudium nach einer abgeschlossenen Ausbildung oder als Zeitsoldat als vorweggenommene Werbungskosten: BGH, VI R 44/10

G imager761

Antwort
von Schmitti,

Solange Steuern gazahlt werden ist der Weg absetzbar.

Antwort
von Schiko,

Nein, wer keine Steuern zahlt, kann auch keine Fahrkosten absetzen.

MfG.

Antwort
von EnnoBecker,

habe noch nie gearbeitet

Das ist aber normal für die jetzige Generation der Heranwachsenden. Ich hatte mit 19 bereits drei Jahre....ach egal, ich arbeite ja immer noch.

wohne südlich von München

Weilheim oder so, nehme ich an. Da sitzt natürlich das Geld.

Kann ich das irgendwie absetzen

Wovon denn?

Kommentar von Seimiii ,

Starnberg.. und leider nicht unendlich viel Geld, sonst würde ich ja nicht hoffen das Fahrtgeld erstattet zu bekommen :-) Und in den Semesterferien wird dann schon gearbeitet, aber nicht in jedem Studiengang bleibt immer Zeit für einen Job..

Aber trotzdem danke :)

Kommentar von EnnoBecker ,

Kenne ich. Da gibt es so eine große Hotelanlage am See, die hab ich vor knapp 20 Jahren steuerlich mit betreut.

Ergebnis: Ich mag heute noch keine Geschichten mehr vom Ludwig hören.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community