Frage von john333, 44

Anbindung Datevsystem an Konto. Kosten?

unser Steuerberater hätte gerne, dass wir unser Konto an sein Datev anbinden bzw. dass er Zugriff auf die Kontobewegungen hat. Das soll technisch möglich sein.

Eine grosse deutsche Privatbank will dafür 20 Euro p.M. Das halte ich für sehr teuer. Leider habe ich keinen Vergleich.

Kennt jemand von euch marktübliche Konditionen?

Anmerkung: wenn die Zahl der Buchungen relevant ist... 500 - 1000 Bewegungen werden es in 2014 sein.

Antwort
von freelance37, 34

20 Euro halte ich für sehr teuer. Über 10 Euro p.M. sehe ich nicht. Da würde ich verhandeln.

Antwort
von EnnoBecker, 30

20 finde ich auch etwas teuer.

Wenn die Banken 10 nehmen, ist das auch immer noch "sportlich", aber die Ersparnis bei der Fibu-Rechnung tröstet normalerweise doppelt.

Bei 500-1000 Buchungen pM würde ich als StB diese Kosten sogar übernehmen.

Antwort
von Niklaus, 28

Wir zahlen dafür gar nichts.

Kommentar von EnnoBecker ,

Wenn die Frage gewesen wäre, wieviel "ihr" dafür zahlt, wäre die Antwort gewiss gut.

Kommentar von Niklaus ,

Ich habe extra im Plural gesprochen weil ich von meinem Unternehmen (GmbH) spreche.

Kommentar von EnnoBecker ,

Ich weiß zwar nicht, warum du erst nach Plural reisen musst, um dort zu sprechen und wo das überhaupt liegt, aber die Bank berechnet die gebühren gewiss nicht in Abhängigkeit von der Rechtsform.

Kommentar von Niklaus ,

Das mir und meinem Partner gehörende Unternehmen, zahlt keine gebühren. Also das Plural wegen der beiden Eigentümer. Eine Relation zwischen den Gebühren und der Unternehmensform ist selbstverständlich nicht gegeben.

Kommentar von EnnoBecker ,
Also das Plural wegen der beiden Eigentümer.

Der Plural ist aber dennoch unzutreffend, weil nicht die Gesellschafter, sondern die GmbH Vertragspartner der Bank ist. Und die GmbH ist Singular.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten