Frage von H4k0n, 490

Amnesty International Abo - gekündigt! Darf ich das Geld zurückbuchen?

Hallo ich habe mich von den überaus freundlichen und ständig lächelnden Amnesty International Leuten bequatschen lassen, doch mal bitte ein Abo abzuschließen.

Ich wollte nur noch weg und ich weiß auch ernstahft nicht mehr warum, aber ich habe letztendlich diesen Wisch unterschrieben. Da stand dann auch etwas von erweiterten Widerrufsrecht von 6 Wochen. Nun habe ich gestern dort angerufen und das Ganze wieder gekündigt. Heute schaue ich auf mein Konto und siehe da: 54 € Halbjahresbeitrag weg.

Und nun die Frage: Kann ich das einfach wieder zurückbuchen lassen? Ich hab ja ordentlich gekündigt und alles. Oder bekomm ich da Probleme? Wenn jemand etwas dazu sagen kann oder bereits etwas ähnliches erlebt hat, dann danke ich schonmal im Vorraus für die Antworten. :)

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Vertragsrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Antwort
von Privatier59, 483

Abo

Was meinst Du mit "Abo"? Wenn es um eine regelmäßige Spende geht, dann kannst Du jederzeit und immer widerrufen solange das Geld noch nicht abgebucht ist. Spenden sind nämlich unentgeltliche Zuwendungen, maW Schenkungen, und ein Schenkungsvertrag bedarf zu seiner Wirksamkeit der notariellen Beurkundung und dieser Mangel kann nur durch Erfüllung geheilt werden. Wenn Du aber Vereinsmitglied geworden sein solltest, dann gelten die Bestimmungen der Satzung des Vereins. Wenn da etwas von 6 wöchigem Widerrufsrecht steht, dann solltest Du es umgehend und nachweisbar (Einschreiben!) ausüben.

Antwort
von gammoncrack, 468

Wenn Du gestern gekündigt hast, konnten die die Abbuchung natürlich nicht mehr stoppen. Ich würde mal ein paar Tage warten, ob eine Rücküberweisung erfolgt. Du hast ja noch ein paar Wochen Zeit, die Abbuchung zurückzurufen. Wenn Du das jetzt machst, entstehen denen Kosten, obwohl sie ja nichts verkehrt gemacht haben.

Antwort
von H4k0n, 388

Also mit "Abo" meint ich schon regelmäßige Spende :)

Aber auf jeden Fall danke für die schnellen Antworten, ich werd eine Kündigung per Einschreiben hinschicken. Dachte mir schon fast, dass das telefonisch nix wird.

Vielen Dank!!

Kommentar von forellenfang ,

nutz doch die Funktion Antwort kommentieren, nicht Frage beantworten,so wäre es richtig...

Antwort
von kapitalist, 331

würde das nochmals schriftlich mit Einschreiben machen, wenn Du noch in der 6 Wochen Widerrufsfrist liegst. Dann rückbuchen, das dürfte so passen. Telefonisch kündigen ist nicht zuverlässig

Antwort
von Primus, 290

Haben Sie Dir das Geld per Lastschrift abgebucht, kannst Du es ohne Angabe von Gründen zurückbuchen.

Allerdings solltest Du, so wie gammoncrack schon schreibt, noch einige Wochen damit warten, um denen die Chance einer Rücküberweisung zu geben.

Passiert das aber nicht, einfach zurückbuchen.

Danach wartest Du ab, ob sie sich bei Dir melden. Sollte das so sein, verweist du auf die Kündigung und gut iss...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community