Frage von Simone2015, 122

Altersteilzeit und Kündigung

Ich arbeite seit 20 Jahren im öffentlichen Dienst, seit fünf Jahren in Altersteilzeit, halbes Brutto - halbe Arbeitszeit. Habe den Eindruck dass die Firma mich loshaben will, blütenreine Personalakte und plötzlich zwei Abmahnungen u.a keine Kommunikation mit einem Kollegen. Kann man entlassen werden wenn man einen befristeten Arbeitsvertrag hat, das Arbeitsende steht also fest? Habe etwas von Befristungsgesetz gelesen und das Kündigung dann nicht geht - ohne schlimmere Vorkommnisse???

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Arbeitsrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Antwort
von Primus, 118

Altersteilzeit ist nach wie vor in vielen Wirtschaftszweigen möglich und als Vorruhestandsmodell beliebt. In dem einen oder anderen Fall mag auch die Vorstellung, dass so der Arbeitsplatz bis zur Rente gesichert werden kann, bei der Entscheidung für die ATZ eine Rolle spielen.

Ein rechtskräftiges Urteil des Landesarbeitsgerichts (LAG) Köln macht freilich einen Strich durch solche Rechnungen. Zumindest in der aktiven Phase der ATZ ist ein Altersteilzeitler danach vor einer Kündigung nicht besser geschützt als andere Beschäftigte (Az. 7 Sa 541/08).

Quelle: http://www.geldtipps.de/geld-vom-staat/themen/altersteilzeit-schuetzt-nicht-vor-...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community