Frage von Bernd904,

Altersruhesitz im Ausland

Ich habe meinen Alters-Wohnsitz als Rentner in Thailand. Da mein Einkommen (Renten) ausschliesslich aus Deutschland fliesst, werde ich auf Antrag als ünbegrenzt steuerpflichtig behandelt. Dennoch stelle ich gravierende Nachteile/Ungleichbehandlungen fest. Diese sind u.a.

  • Veranlagung in St.-Kl. I, kein Ehegattensplitting, da Ehefrau Thailänderin
  • sämtliche Freibeträge werden nur zu 25% gem Regionalklasse IV anerkannt
  • Kein Kindergeld für die 3 Kinder mit dt. Staatsangehörigkeit, da diese im Ausland wohnen
  • Schulgeld für die notwendigen internationalen Privat-Schulen nicht absetzbar

Fazit: ich zahle Steuern wie jeder Bürger in Deutschland, vergleichbare staatliche Leistungen werden mir jedoch verweigert. Dies widerspricht in der Sache dem Grundgesetz. Was tun?

Gibt es Möglichkeiten, die Kosten trotz Regionalklassenregelung zu 100% abzusetzen oder ggf. über Schulgeldzuschüsse zu kompensieren?

Gibt es laufende Klagen/Urteile? Petitionen zu diesen Regionalklassen Für einen guten Rat/Hinweis bin ich sehr dankbar.

Antwort
von Privatier59,

Dies widerspricht in der Sache dem Grundgesetz. Was tun?

Wenn Dir die Sache so wichtig ist, dann kannst Du ja den Gang durch die Instanzen bis hin zum Bundesverfassungsgericht gehen.

Im übrigen hat mir der thailändische Staat auch noch nie irgendetwas zukommen kommen lassen und das,obwohl ich doch so gerne Thai Curry esse. Gibt es da eigentlich auch ein Verfassungsgericht?

Kommentar von HilfeHilfe ,

ich habe einmal dort urlaub gemacht und sage nie wieder !

Menschen TOP, Land TOP, Bier TOP ! Aber die Märchensteuer wollt mir keiner erlassen ! Frechheit !

Kommentar von Privatier59 ,

Und die Mädchensteuer erst.....

Antwort
von HilfeHilfe,

Hallo

du hast dich für das Ausland entschieden was auch i.O. ist. Dann solltest du mit den Nachteilen leben ( können).

Warum sollst du Kindergeld erhalten wenn dieses dem Ausland zugute kommt und nicht der dt.Wirtschaft(Bildungssektor (zB Kita) ?

Warum ein Splitting wenn die Frau keine Inländerin ist ?

Grundsätzlich muss man sagen das das Leben in Thailand wesentlich günstiger ist und die Sozialgelder aus dem Gesellschaftstopf ins Ausland fließen und nicht die deutsche Wirtschaft stärken.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten