Frage von sandnieps,

Als Werbungskosten auch Monatskarte der Kinder absetzbar in Steuererklärung

Hallo,

ich möchte in meiner Steuererklärung die Monatskarte des öffentl. Nahverkehrs absetzen. Es ist jedoch zwingend auf dem Arbeitsweg die Kinder mitzunehmen. Kann ich die beiden ermäßigten Monatskarten der Kinder ebenfalls bei den tatsächlichen Aufwendungen mit Beleg aufführen.

Begründung: Ich kann die Kinder nicht alleine losschicken bzw. bei einer Fahrt mit dem Auto wäre der erhöhte Aufwand (KiGa und Schule) ebenfalls abgegolten

Antwort
von obelix,

du hast dir eine nette Argumentation einfallen lassen, aber das geht nicht. Für Kinder gibt es Freibeträge. Das ist das mit dabei.


Könnte ich auch z.B. sagen, dass ich mit einem Fahrer in die Arbeit fahren will oder muss, wenn ich den Führerschein verloren haben sollte. Dann will ich den Fahrer absetzen und die Zusatzkosten, denn wie komme ich denn sonst zur Arbeit?

ich könnte ja auch mit dem Hubschrauber fliegen und das wäre dann noch alles viel teurer.

Kommentar von EnnoBecker ,

Nette Seite. Nur bei dem "groß zu ziehen" am Anfang ärgern mich schon die Deppenleerzeichen.

Konnte gar nicht wei ter le sen.

Antwort
von FREDL2,

Deine Werbungskosten sind Aufwendungen die der Erwerbung, Sicherung und Erhaltung Deiner Einnahmen dienen.

Dein Argument, das Erwerben, Sichern und Erhalten ginge alles nicht, ohne die Kinder in KiGa oder Schule zu bringen, erscheint auf den ersten Blick logisch.

Steuerrecht hat aber nichts mit Logik zu tun. Obelix hat schon richtig geschrieben, der Aufwand ist mit Kinderfreibetrag, bzw. Kindergeld abgegolten.

Kommentar von sandnieps ,

...schön, dass es zumindest logisch erscheint....danke für beide Antworten...was jedoch leider so alles abgegolten sein soll über den läppischen Betrag (habe drei Kinder und weiß wovon ich rede)...ist nicht gerade logisch

wenn man eurer Argumentation folgt (die ich jedoch mittlerweile glaube)...müsste man, wenn man mit dem 7-Sitzer T5 zur Arbeit rollt 75% abziehen oder bei einer Familienmonatskarte ( hihihi wenn es so was gäbe ) entsprechend abziehen...es entspricht also nicht meinen tatsächlich angefallenen Kosten im Zusammenhang zur Arbeit (außergewöhnliche Belastung ist es ja wohl eher auch nicht)

bleiben also 150€ für diesen Monat um auf Arbeit zu kommen bei einem Arbeitsweg von nur 6 Kilometer...wird Zeit, dass wieder Frühling wird und Radfahrn sich wieder lohnt

Kommentar von FREDL2 ,

wird Zeit, dass wieder Frühling wird und Radfahrn sich wieder lohnt

Auch einer meiner grössten Wünsche zur Zeit. Du machst es richtig,nimmst`s mit Humor. Jammern hilft eh nicht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten