Frage von peng49, 5

Als Gewerbe eine Software (Studentenversion) als Ausgabe aufführen?

Guten Tag,

ich befinde mich zurzeit in einem Studium und betreibe ein Gewerbe als Kleinunternehmer nebenbei.

Jährlich gebe ich meine Einkommenssteuererklärung, die Gewerbesteuererklärung und eine EÜR ab.

Nun habe ich dieses Jahr eine Software im Wert von 500 EUR gekauft. Diese war mit 500 EUR vergünstigt, da es sich um eine "Studentenversion" gehandelt hat die auch für gewerbliche Zwecke genutzt werden darf.

Als Kleinunternehmer ist mein Name = Firmenname. Dementsprechend verlief die Bestellung (samt Immatrikulationsbescheinigung) auf meinen Namen.

Meine Frage an Euch: Darf ich diese Software unter meinen Betriebsausgaben aufführen obwohl sie nur an Studenten (vergünstigt) verkauft wird - aber auch gewerblich genutzt werden darf?

Vielen Dank.

Antwort vom Steuerberater online erhalten
Anzeige

Schnelle und günstige Hilfe für Ihre Steuerfrage. Kompetent, von geprüften Steuerberatern.

Experten fragen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von wfwbinder, 5

natürlich, wenn Du Dein Geschäft nicht unter einem fremden NAmen/als UG betreibst.

Es ist von Dir gekauft. von Dir genutzt. fertig.

Antwort
von imager761, 4

Sofern die Software ausschliesslich für dein Gewerbe genutzt würde schon.

Antwort
von jowaku, 5

im Wert von 500 EUR gekauft. Diese war mit 500 EUR vergünstigt,

Was hat sie denn nun gekostet?

Ab 410 € netto muss sie m. W. auf mehrere jahre verteilt (=abgeschrieben) werden.

Soweit sie für das Gewerbe genutzt wird im entsprechenden%-Satz ansetzen.

Antwort
von freelance, 4

klar. Das kannst du angeben. Und ich sehe auch kein Problem dabei.

Antwort
von billy, 4

Natürlich ist doch alles rechtens.

Antwort
von vulkanismus, 4

Wer soll das wissen. Nutzt Du sie gewerblich oder nicht ?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community