Frage von althaus, 1

Aktienmarkt: Korrektur oder Trendwende? Auf welche Aktien kann man wieder setzen?

  • Eine eindeutige Antwort kann keiner geben, denn im Grunde genommen weiss es keiner, ob dies in den letzten Tagen nur eine Korrektur war oder es nun zur Trendwende kommt.
  • Tatsache ist aber, man kann wieder günstiger einkaufen, ob nun langfristig oder kurzfristig gesehen mag jeder selbst entscheiden.
  • Mit Empfehlungen sollte man sehr vorsichtig umgehen, denn genaueres wissen wir erst immer im Nachhinein. Hier meine Marktbeobachtungen, die jedoch nur zum Nachdenken helfen sollen und keine Kauf oder Verkaufempfehlung darstellen:
  • Essilor: WKN 863195, Die Aktie ist seit geraumer Zeit im Aufwärtstrend. Sie hat es zweimal nicht geschafft über die 89€ Marke zu klettern. Nun konsolidiert sie zum zweiten Male auf 82€. Wenn die Untersützung in dem Bereich hält kann sie wieder nach oben abprallen und wieder den Widerstand um 89€ anvisieren. Beim Durchbrechen dieser Hürde sollte es weiter auf die 100,- Euro Marke zugehen. Langfristig gesehen ist die Aktie ein Dauerrenner fürs Depot.
  • LVMH: WKN 853292, Auch hier hat es die Aktie nicht geschafft den Wiederstand um die 142 € nach oben durchzubrechen. Beim ersten Male ist sie bis auf 122€ zurück gefallen. Nun konsolisdiert sie um die 132€. Sollte die Stimmung sich wieder an der Börse vernbessern könnte ein erneuter Versuch gestartet werden die 142€ Marke anzutesten, sonst fällt sie wieder auf die Unterstützung um die 122€. Kursziele um die 165€ werden von Analsysten genannt. Diese sollten auch irgedwann erreicht werden.

  • BASF: WKN BASF11, Diese Aktie sollte in keinem Depot fehlen. Auch hier verfehlte es die Aktie die Höchstmarke von 76 Euro zu überwinden. Ich bin mir sicher die Marke fällt noch in 2013. Ob wir nun erst auf die 66€ fallen werden und dann den Anlauf nehmen bleibt abzuwarten. Kursziele über 80 Euro werden von Analysten genannt.

  • Lanxess: WKN 547040, Die Aktie befindet sich im kurzfristigen Aufwärtstrend. Die Marke von 54,70€ darf nach unten nicht durchbrochen werden, sonst besteht die Wahrscheinlichkeit, daß die 51,- Euro Marke wieder getestet wird. Die nächsten tage sollten entscheiden, ob der Widerstand um die 60 Euro wieder gestestet wird, der nach durchbrechen auf die 65 und dann 69€ Erholung folgen sollte.

Antwort
von gandalf94305,

Sorry, aber aus den "Analysen" spricht eher die Hoffnung als eine umfassende Untersuchung. Schau Dir mal die Korrelation der Werte mit dem Stoxx Europe 600 an... Lanxess ist mittelfristig nicht so gut gelaufen - abwärts im Aufwärtstrend des Marktes. Essilor hat keine Unterstützung bei 82 EUR, sondern im Bereich von ca. 79,50 bis 81,00 EUR, und der Wert ist recht teuer im Vergleich zur Branche. Daher kann er auch auf um die 76 EUR fallen.

Ich halte von solchen Empfehlungen wenig. Von Pi-mal-Daumen "pseudotechnischen Analysen" noch weniger. Letztendlich weist jeder jede Verantwortung von sich und es bleibt ein "wenn der Hahn kräht auf dem Mist, ändert sich das Wetter oder es bleibt wie es ist."

Zu den Fundamentaldaten sagst Du überhaupt nichts. Die sind jedoch gerade in Korrekturphasen wie derzeit von entscheidender Bedeutung, da die Investoren Risiko reduzieren wollen.

Kommentar von althaus ,

Fazit: Du hast Recht. Ich sollte es bleiben lassen und meine Meinung für mich behalten.

Kommentar von gandalf94305 ,

Meinungen kannst Du immer äußern, aber bitte nicht im Mantel der Empfehlung. Das kannst Du im Wallstreet Online Forum tun ;-)

Kommentar von Candlejack ,

Deine Meinung bei verschiedenen Themen ist gefragt und gewünscht und rundet das Gesamtbild der Meinungen gut ab. Ich hab Dir aber auch schon gesagt, dass ich an Deinem permanenten Einzelwert- und Strategiegereite nichts vorteilhaftes sehe. Das darfst Du tatsächlich gern für Dich behalten. Anlageempfehlungen sollten woanders passieren !

Antwort
von YvFlo,

Allianz obwohl der Wasserschäden viele Kaufempfehlungen :) ?!

Antwort
von Candlejack,

Ach althaus, die Überschrift geht ja noch als Frage, aber bereits in den ersten drei Anstrichen beantwortest Du Dir das selbst bzw. machst das ganze eher zu einem Tipp und dann ergehst Du Dich in Einzelwertfragen und Einzelwertbesprechenungen ? Wo genau ist denn jetzt Deine Frage ???

Fakt ist: Die Börse ist eine langfristige Anlage und derzeit aufgrund der Krisen- und Zinslage etwas überhitzt. Eine Korrektur kann man erwarten, wo bitte und warum sollte es eine Trendwende geben ? Wenn Du 10 Jahre investieren willst, dann rein da, denn das ist ein guter Anlagehorizont und in dem Horizont interessieren auch Korrekturen und Trendwenden nicht.

Kommentar von althaus ,

Das sollte keine Frage werden. Habe ich auch als Antwort gegeben.

Kommentar von althaus ,

Das sollte keine Frage werden. Habe ich auch als Antwort gegeben.

Antwort
von qtbasket,

Hallo Althaus, ich würde mich niemals als Analysten sehen: deshalb die Nebenwerte, die du aufgeführt hat, ohne obligo. Eigentlich würde ich diese dennoch niemals kaufen.

Es 8st nicht falsch auf Blue Chips zu setzen, immer im Hinterkopf, dass die Zeichen der heimischen Wirtschaft und auch der US Wirtschaft von vielen Leuten als optimistisch gesehen wird. Also die Aktien aus diesen Ländern mit soliden Unternehmen ist deshalb eine Empfehlung.

Aber jetzt spezielle Aktien relativ unbekannt zu empfehlen, das hat schon was von Spielcasino und dafür ist mir mein hart erarbeitetes geld eigentlich zu schade...

Antwort
von Privatier59,

Ist Dir da ein Tipp in die falsche Spalte geraten? Was ist die Finanzfrage? Wieso taucht hier garnichts zu der schimmeligen Wohnung auf?

Kommentar von althaus ,

Sorry. Sollte auch keine Frage werden. Der Schimmel ist ausgezogen. Ausreichend Lüften hat gereicht um das Problem zu lösen, wozu der Mieter wohl zu faul war.

Kommentar von Candlejack ,

wozu der Mieter wohl zu faul war.

DAS kriege ich auch ständig zu hören ! Bei Kunden, Freunden, bei uns. Fakt ist, dass durch die neuen Techniken, die teils vollständige Fensterisolierung und durch billiges und fehlerhaftes Bauen und Dämmen im Hausbau (zu wenig, zu günstig, innen...) Feuchtigkeit und Schimmel besser gedeihen als früher. Eine Familie mit Vollzeitjobs, kann nunmal maximal 6.00 und 20.00 lüften... Anderserseits gibt es auch genügend Mieter, die es tatsächlich falsch machen, aber ich höre meist nur Vorwürfe der Vermieter ;-)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community