Frage von praktikant,

Aktienhandel - kostet es mehr Gebühren, wenn ich Aktie kaufe, die in D nicht gehandelt wird?

Wenn man Aktien kaufen will, die nicht an deutschen Börsen gehandelt werden, fallen dann höhere Gebühren an? Wer kennt sich damit aus? Danke!

Hilfreichste Antwort von obelix,
3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

es kommt auf die kostenstruktur deines brokers an. bei den meisten sind auslandorder signifikant teurer. bei den brokern, die ich kenne ist die kostenreihenfolge

  • xetra
  • dt. börsen
  • EU-börsen
  • US-börsen
  • asiat. börsen
  • etc.

nicht nur die kosten sind meist höher, es gibt auch eigenheiten von ausländ. börsen wie zB stückzahlenvorgabe bei ausländ. börsen.

ich hatte mal eine order in asien, die nur mit vielfachen von 2.000 stück ging.

vor einer order im ausland würde ich auf jeden fall die kosten feststellen, sonst kann es überraschungen geben.

Antwort von MikeNike,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Wenn die Bank keinen Broker an der Börse hält, so muss sie die Aktie über eine andere Bank kaufen und die verlangt in der Regel Gebühren, welche du dann trägst. Sprich, normalerweise ist es teurer eine ausländische Aktie zu kaufen (wenn die Bank dort keinen Broker hat).

Antwort von Mandrake,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Wenn du Aktien kaufst, die nur an ausländischen Börsen gehandelt werden, ist das für dich auf jeden Fall viel teurer. In der Regel lohnt es sich nur, wenn man gleich eine größere Anzahl ordert, weil es oft sog. Mindestgebühren gibt!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community