Frage von Anlagezwerg,

Aktienanleihen der Deutschen Bank mit 2stelligen Jahresrenditen, eine unsichere Geldanlage?

Habe im Wirtschaftsteil der Zeitung kurz überflogen, daß es bei der Deutschen Bank Aktienanleihen mit 2stelligen Jahresrendigen geben soll. Klingt wirklich gut. Aber ist das auch eine einigermaßen sichere Geldanlage?

Antwort von sebbi,
4 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

"Beispiel: Der Anbieter einer Aktienanleihe auf die Deutsche Bank bietet an, einen Betrag von 1000 Euro zu zehn Prozent zu verzinsen. Fällt der Kurs der Deutschen Bank jedoch unter die Marke von 50 Euro, erhält der Anbieter das Recht, statt der 1000 Euro 20 Aktien der Deutschen Bank an den Investor zurückzugeben. Der Investor erhält zwar in jedem Fall die versprochenen Zinsen, erhält aber für seinen Einsatz von 1000 Euro nur 900 Euro (20 mal 45 Euro) zurück, falls der Kurs der Aktie zum Laufzeitende zum Beispiel auf 45 Euro fällt."

http://www.manager-magazin.de/geld/geldanlage/0,2828,282162,00.html

Als sichere Geldanlage würde ich das nicht bezeichnen, aufgrund der aktuellen Entwicklung an den Märkten :)

Antwort von Finanzkrise,
3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

zweistellige Renditen gibt es nicht ohne Grund.

Der Grund ist.... das höhere Risiko.

Kaufe, was Du verstehst. Wenn Du Dich mit Aktienanleihen nicht auskennst, keine Meinung zur weiteren Entwicklung der Deutschen Bank, keine Bilanzen der Deutschen Bank gelesen und verstanden hast... dann Finger weg...

Antwort von LittleArrow,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Ja, es ist eine unsichere Geldanlage, aber nicht unsicherer als wenn Du jetzt direkt Aktien der Deutsche Bank AG zu kaufen bereit wärest.

Du trägst mit dem Kauf der Aktienanleihe bzw. Aktie das Risiko des Kursverfalls (wie immer das begründet sein mag).

Aber wie stark die politische Unterstützung des Bankensektors ist, haben wir in den letzten Monaten gesehen.

Die hohen zweistelligen Jahreszinssätze sind noch auf die effektive Laufzeit von x Monaten runterzurechnen!

Du kennst die Antwort?

Fragen Sie die Community