Frage von sol222, 1

Air Berlin verschiebt Bilanzzahlen erneut. Was tun?

Air Berlin liefert einige Gerüchte. Erst wurde die Veröffentlichung der Bilanzzahlen verschoben, nun erneut. Dann gibt es das Gerücht, dass die Aktie von der Börse genommen werden soll.

Was tun als Aktionär? Verkaufen? Halten?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von wfwbinder, 1

Was sagt denn Deine Analyse von Sachwert und Marktchancen?

Ist das Unternehmen den Börsenwert wert?

Die aktie war runter auf ca. 1,65, steht bei über 2,30 Euro.

Bsit Du im Gewinn, oder im Minus.

Wenn ich im Plus wäre, würde ich vermutlich abgeben, weil es schon um Unsicherheiten geht im Moment.

Kommentar von sol222 ,

ich bin im Minus. Damit geht es um Schadensbegrenzung oder hoffen, dass es besser wird.

Ich denke, ich reduziere auf den Betrag, den ich auch verlieren kann in Zukunft. Alles verlieren wäre nicht gut.

Ob die Firma das wert ist, was die Börse sagt, weiss ich nicht. Ich habe gerade gehört, dass man Investoren sucht. Das halte ich für kein gutes Zeichen, weil die Suche zäh verläuft.

Kommentar von wfwbinder ,

Alles verlieren auf keinen Fall, ich denke in der Konsolidierungsphase gehen die durch ein Tal und dann kommen die zum laufen.

Ich würde jetzt nciht verkaufen, wenn ich im Verlust wäre.

Antwort
von hildefeuer, 1

Aber war das bei Prokon nicht ähnlich? Die haben doch auch keine Bilanzen vorgelegt. Als die dann endlich doch mal da waren, ist das Kartenhaus zusammengebrochen.

Kommentar von sol222 ,

genau das ist ja mein Problem.

Antwort
von freelance, 1

für mich wäre entscheidend, wie wichtig das Investment ist. Die Unsicherheiten sind nicht gut, auch wenn bei einem Delisting Gewinne winken können. Ich würde das Investment deutlich reduzieren oder abstossen. Unsicherheiten wie diese sind Spielerei, die auch in weiteren hohen Verlusten enden können.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten