Frage von Broni,

Agentur für Einmaljobs

Ich suche eine Plattform oder Marktplatz für Tätigkeiten, die nicht der normalen Arbeit ("40-Stunden-Woche") oder dem Gewerbetrieb ("Unternehmensberater","Fahrlehrer") zugeordnet werden können. Also, was man vielleicht als "Double" oder "Stuntman im Finanzbereich" bezeichnen könnte.

Beispiele: A kann oder will nicht bei einer Hauptversammlung persönlich auftreten und schickt C als Vertreter. ODER er sucht einen nicht bekannten Bieter für eine Auktion. ODER A und B können keine Verträge miteinander schließen, wohl aber A mit C und B mit C. ODER Jemand möchte 10.000 Euro von der Schweiz abholen – was ja legal ist – aber nicht persönlich in Erscheinung treten.

Wie finden Auftraggeber und Auftragnehmer zueinander ?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von billy,

Google ist auch Dein Freund, gib einfach ein Jobs für Tagelöhner :))

Antwort
von Mikkey,

Diese Beispiele verlangen alle ein ordentliches Maß an Vertrauensvorschuss. Solche Vertrauensleute findet man nicht im Internet (allenfalls in den Gelben Seiten, wenn man Notare sucht - und selbst da gibt es schwarze Schafe).

Warum sollte ich einem Vertreter der Bank, die mein Depot führt nicht vertrauen, aber einem x-beliebigen Typen aus dem Internet?

Antwort
von GoldBird,

Für die Sachen die du suchst, wird man wohl am ehesten empfohlen. Da kann man sich nicht drauf bewerben, wie auch einen 08/15 Job. Wenn du viele Kontakte zu hohen Leuten in diversen Bankinstituten hast, dann sehe ich gute Chancen für dich. Wenn nicht, dann such dir lieber einen realistischeren Job.

Antwort
von freelance,

hier fallen mir Kleinanzeigen ein, die es auf vielen Portalen gibt, auch bei eBay oder meinestadt.de.

Nur sind die von dir genannten Beispiele wie Vertretung bei HV oder Geldabholer keine Tätigkeiten, die ich über anonyme Portale vergeben würde, sondern nur auf Basis, jemanden gut zu kennen oder auf eine Empfehlung einzugehen.

Antwort
von Privatier59,

Stuntman im Finanzbereich

Interessant. Ist das der Selbstmordattentäter des Finanzwesens?

Klingt mir etwas nach Mafia:

Jemand möchte 10.000 Euro von der Schweiz abholen

Schon mal was von Geldwäsche gehört?

Wie finden Auftraggeber und Auftragnehmer zueinander ?

Sorry, aber Jobs die Dir vorschweben werden schon seit Generationen auf ganz speziellen Marktplätzen gehandelt: In Kneipen im Bahnhofsumfeld. Wie sollte da das Internet etwas dran ändern?

Kommentar von Broni ,

a) war nicht ganz ernst gemeint b) 10 T€ sind deklarationsfrei c) mich interessiert nicht der kriminelle/Schmuddel/Rotlichtbereich d) dass Vertrauen frühestens nach dem persönlichen Kennenlernen entstehen kann, ist selbstverständlich. Auch bei einer Chiffreanzeige kann ich nicht erkennen, ob jemand vertrauenswürdig ist. Ich wollte wissen, wo der zum Print- Anzeigenmarkt adäquate Markt im Internet ist.

Keine passende Antwort gefunden?

    Fragen Sie die Community