Frage von Friewiwe, 93

Änderungsantrag für Rente mit 63

Ich bin am 26.5.1950 geboren, Nach über 45 Jahren Berufstätigkeit ohne Unterbrechung bin ich mit 63 vorzeitig und mit Abzügen 2013 in den Ruhestand getreten. Kann ich gem. dem neuen Gesetzt einen Änderungsantrag stellen? Wenn ja. wo

Antwort
von Primus, 90

Einmal Abzüge, immer Abzüge. Sogar wenn eine Erwerbsminderungsrente in die Regelaltersrente umgewandelt wird, bleiben einem die Abzüge erhalten,

Ungerechter geht es nicht, aber man muss es hinnehmen.

Antwort
von Lissa, 93

Wenn man eine Vollrente wegen Alters bezieht, kann man nicht in eine andere Vollrente, die später als die eigentliche Rente beginnt, wechseln.

Antwort
von Gaenseliesel, 83

Geht leider nicht ! Ärgerlich, versteht sich.

Mit diesem " Schicksal " stehst du aber nicht allein ! siehe gammoncrack.

Irgendwo wird halt zum Leidwesen Einiger, immer ein Schnitt gemacht ! K.

Antwort
von gammoncrack, 70

Das habe ich schon hinter mir. Keine Chance.

Kommentar von Friewiwe ,

Schade, aber ich werde mal versuchen den Gesetzestext zu bekommen, da ich es nicht verstehe, warum es nicht geht. Ich möchte es ja nicht rückwirkend haben.

Kommentar von Gaenseliesel ,

hier könntest du alternativ auch gezielt nachfragen !

http://www.wegweiser-rentenversicherung.info/forum

.....geht ohne Anmeldung . Fragen werden schnell und von Experten absolut verlässlich beantwortet. K.

Kommentar von gammoncrack ,

Das wollte ich auch nicht.

Kommentar von Gaenseliesel ,

ärgerlich ist es aber auch, verstehe ich voll und ganz !

Irgendwann war hier mal vor gar nicht langer Zeit ne ähnliche Frage, da hatte der Mann bereits 48 durchgehende Arbeitsjahre und ist letztes Jahr leider auch ( mit Abzügen) vorzeitig in Rente.

Kommentar von gammoncrack ,

Eigentlich ärgere ich mich nicht darüber.

Ich glaube sogar, wenn ich bereits bei Antragsstellung von der Regelung und der nicht rückwirkenden Auswirkung gewusst hätte, hätte ich trotzdem nicht länger gearbeitet und die Abzüge akzeptiert.

Kommentar von Candlejack ,
da ich es nicht verstehe, warum es nicht geht.

Recht einfach. Weil die Zugangsbedingungen zum Zeitpunkt des Antrags geprüft wurden und da hast Du die Voraussetzungen für abschlagsfrei nicht erfüllt. Was später kommt... das ist wie die Prüfung der Bonität Baufinanzierung oder Gesundheitsfragen. Was nach Antragstellung passiert, interessiert kaum noch.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community