Frage von simoneliane, 10

Abzocke durch einen Anwalt

Ich musste vor einiger Zeit durch die Trennung von meinem Lebensgefährten einen Anwalt zu Rate ziehen die Kosten sollten sich zwischen 300 und 400 Euro bewegen leider nur nach mündlicher Absprache.Nach Abschluss dieser Sache erhielt ich eine Rechnung von knapp 900 Euro die ich für einen Witz oder Rechnungsfehler hielt und natürlich nicht bezahlte.Nach einer Weile bekam ich Post vom Amtsgericht allerdings aus einem anderen Landkreis von knapp 400 Euro die ich dem Anwalt auch überwiesen habe.Ich dachte dadurch ist die Sache erledigt aber nein er schaltete einen Gerichtsvollzieher ein aber als Harz lV Empfänger ist bei mir ja nichts zu holen, seit dem habe ich einen Schufa Eintrag und noch mehr Probleme.Heute erhielt ich eine E-Mail von o.g. Anwalt (nach über einem Jahr) ,mit der Aufforderung ihm eine Ratenzahlung anzubieten ansonsten leitet er weitere Schritte gegen mich ein.Also wer kann helfen oder hat einen Rat.

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Rechtsfrage. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Antwort
von gammoncrack, 10

Das Thema ist doch durch. Der Anwalt hat einen Titel. Du hättest vorher reagieren müssen.

Kommentar von EnnoBecker ,

Das schon - aber was hat simoneliane denn zu befürchten?

Kommentar von gammoncrack ,
Also wer kann helfen

Jetzt niemand mehr. Außer vielleicht die eigene momentane Situation.

Antwort
von Privatier59, 8

Ob das Abzocke ist, könnte man nur beurteilen, wenn man den Fall zur Gänze kennt, also auch weiß, ob nicht noch völlig andere Dinge Gegenstand der Beratung waren als zunächst absehbar. Und Rat in der Sache? Wieso: Ist doch nix bei Dir zu holen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten