Frage von ChrisWt, 3

Abwärtstrend bei Rentenfonds sei Anfang Mai 2013

Seit Anfang Mai 2013 sinken die Anteilswerte zahlreicher Rentenfonds im Euroraum stetig. Wer kann das Phänomen erklären? Hat es mit der Leitzinssenkung im Mai zu tun? Wann kann eine Wende in Sicht sein?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von GAFIB, 2

Richtig, die Anteilswerte vieler Rentenfonds sinken inzwischen, weil die Zinsen am langen Ende" (10 Jahre und mehr an Laufzeit) wieder leicht angezogen haben (führt zu Kursverlusten bei börsennotierten Anleihen), Die Kursverluste sind umso stärker, je länger die sog. Restlaufzeit-Duration der Anleihen in einem Fonds ist.

Viele Rentenfonds "retten" sich derzeit mit möglich großen Anteilen an "Kurzläufern" im Portfolio, was zwar das Kursverlust-Risiko reduziert, aber auch die Renditechancen aus lfd. Zinserträgen.

Rentenfonds sind beim derzeitigen Niedrigst-Zinsniveau häufig keine attraktive Option mehr. Besser ist meist die Kombination aus Tagesgeld und zeitlich gestaffelten Festgeldern, so dass zumindest Kursverluste ausgeschlossen sind.

Vorsicht: Auch (Aktien-/Anleihen-) Mischfonds werden derzeit oft in Mitleidenschaft gezogen.

http://www.comdirect.de/inf/zinsen/detail/chart.html?timeSpan=6M&ID_NOTATION...

Kommentar von GAFIB ,

vgl. -> Informer -> Anleihen: http://www.comdirect.de/inf/anleihen/index.html

Kommentar von ChrisWt ,

Bliebe noch die interessante Frage, ob sich der Beginn dieses Sinkflugs an einem bestimmten Ereignis festmachen ließe. Bei den meisten Fonds ist das etwa der 2./3. Mai 2013. Was kann zu diesem Zeitpunkt passiert sein, dass sie ab dann kontinuerlich in den Keller gingen?

Kommentar von GAFIB ,

Der Euro Bund Future hatte am 02. Mai 2013 seinen Höchststand und hat seither ca. 3% Kursverluste realisiert. "Bei den meisten Fonds"... -> Beim JPM Global High Yield (WKN 937487) z.B. am 07.05., beim Ethna Aktiv E (WKN: 764930) z.B. nein, da war der Höchststand ca. am 20. Mai. Es hängt also eher vom konkreten Anleihen-Portfolio innerhalb eines Fonds ab. Wenn jedoch das Zinsniveau generell wieder ansteigen sollte, dann werden die allermeisten Rentenfonds auch Kursverluste realisieren.

Antwort
von ChrisWt, 2

Der Grund für den Abwärtstrend wird im Finanztest-Heft (August 2013) der Stiftung Warentest erklärt: „Verkehrte Welt. Am 2. Mai 2013 beschloss die Europäische Zentralbank (EZB), den Leitzins von 0,75 auf 0,5 Prozent zu senken. Doch die Verzinsung zehnjähriger Bundesanleihen stieg – von 1,2 Prozent pro Jahr Anfang Mai auf 1,7 Prozent Ende Juni. Schuld daran ist Ben Bernanke, der Präsident der amerikanischen Notenbank, der angekündigt hat, die Ankäufe für US-Staatsanleihen möglicherweise bald zu beenden. Die Verzinsung amerikanischer Anleihen stieg an – und mit ihr die der deutschen Anleihen ... Das Prinzip ist einfach: Sobald es am Markt höhere Zinsen gibt, will niemand mehr die alten, niedrig verzinsten Anleihen haben. Folglich sinkt vorübergehend ihr Kurs – und damit auch der Wert der Fonds, die Anleihen gekauft haben.

Antwort
von SBerater, 1

die sinken? Das ist für mich logisch, denn viele Anleihen notieren auf einem Kurshoch. Und damit fallen sie jetzt tendentiell wieder.

Die Leitzinssenkung wäre eher eine Erklärung, dass die Kurse weiter steigen. Wenn das Zinsniveau zu steigen beginnt, fallen Renten. Das ist jetzt nicht der Fall, ausser man interpretiert die fallenden Kurse als Erwartung auf steigendes Zinsniveau.

Wende? Ich sehe keine, ausser an den Börsen kommt wieder Nervosität auf und die Risikoaversion treibt die Anleger in Renten. Das sehe ich im Moment nicht. Ich sehe weiter fallenden Notierungen bei Anleihen.

Antwort
von qtbasket, 1

Das ist die Theorie :

Da die Verzinsung der Anleihen in der Regel fest ist, sinkt der Wert (Kurs) einer Anleihe, wenn die Marktzinsen steigen. Schließlich bekommen die Anleger bei neuen Anleihen für Ihr Geld nun höhere Zinsen. Folglich muss der Preis umlaufender Anleihen sinken, damit diese „mithalten" können. Sinken hingegen die Marktzinsen, steigen Wert und Kurs der Anleihe

Quelle:

www.fmh.de.

Und das ist die aktuelle Situation:

Auch wenn die Zinsen niedrig bleiben, können die Renditen trotzdem sinken. Denn ohne Kursgewinne können die Fonds derzeit keine guten Ergebnisse erzielen, da ihre Renditen dann allein aus den derzeit niedrigen Zinserträgen resultiert.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten