Frage von tyrolean01, 41

Abschreibung Begräbniskosten

Ich bin Witwe seit September 2012 und beziehe seitdem eine Witwenpension. Kann ich beim Steuerausgleich für das KJ 2012 Begräbniskosten und die Kosten für die Nachlass-verhandlung geltend machen? Oder ist dies erst möglich nach dem Bezug der Witwenpension eines vollen Kalenderjahres?

Antwort
von wfwbinder, 39

Alle Ausgaben sind nur in dem Jahr abzugsfähig, in dem sie anfallen. Die Beerdigungskosten also in 2012.

Sie stehen auch nicht mit bestimmten Einkünften in Zusammenhang, sondern sind außergewöhnliche Belastungen.

Bitte beachten, die einkommensteuererklärung machen Sie für sich und den verstorbenen Gatten. Seine Einkünfte gehören auch dazu .

Was mit dem Nachlass zu tun hat, gehört in die erbschaftsteuererklärung.

Antwort
von Privatier59, 33

Gab es denn etwas zu erben? Wenn die Begräbniskosten den Wert des Erbes überstiegen haben, sind sie außergewöhnliche Belastungen, ansonsten müssen sie aus dem Erbe bestritten werden und mindern nur die Erbschaftsteuerlast.

Antwort
von EnnoBecker, 28

Was ist denn ein Steuerausgleich?

Kann ich ... Begräbniskosten und die Kosten für die Nachlass-verhandlung geltend machen?

Ja, diese Kosten sind Nachlassverbindlichkeiten und sind deshalb von der Bemessungsgrundlage zur Erbschaftsteuer abzugsfähig. Entweder als Pauschale mit 10.300 Euro oder mit nachgewiesenen höheren Aufwendungen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten