Frage von derna, 99

Abschlagsfreie Rente mit 63 - gilt eine Witwenrente aös Zuverdienst?

Meine Mutter könnte eine abschlagsfreie Rente mit 63 beziehen. Sie bezieht allerdings heute schon eine Witwenrente. Gilt das als Zuverdienst und könnte die vorzeitige abschlagsfreie Rente damit in Gefahr sein?

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Erbrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Antwort
von Primus, 99

Nein, es besteht keine Gefahr, denn die Witwenrente hat keine Auswirkungen auf den
beabsichtigten Bezug der abschlagsfreien Rente mit Vollendung des 63. Lebensjahres.

Der Rentenbezug kann aber zu einer Kürzung der bezogenen Witwenrente führen, da hier besondere Anrechnungsvorschriften gelten. Bis zu einem anrechenbaren Nettoeinkommen von aktuell monatlich 755,30 Euro (seit 1. Juli 2014) findet keine Kürzung statt. Das diesen Betrag übersteigende Nettoeinkommen wird zu 40 Prozent auf die Witwenrente angerechnet.

Antwort
von billy, 84

Gilt nicht als Zuverdienst, hier zum nachlesen. http://www.deutsche-rentenversicherung.de/Allgemein/de/Navigation/2_Rente_Reha/0...

Antwort
von Lissa, 61

Als Hinzuverdienst zählen nur die Einkünfte aus eigener Arbeit oder selbständiger Tätigkeit.

Die Witwenrente gehört nicht dazu.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten