Frage von erikbruun, 6

Abschlagsfrei in Rente mit 63 wenn man 45 Jahre Beiträg gezahlt hat...

Begünstigst sollen die Jahrgänge 1952-1963 sein. Das heiß wohl, dass für jemanden, der 1964 geboren ist, diese Regelung nicht gilt. Gibt es diese Einschränkung?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von MadRampage, 5

Ja, es gibt diese Einschränkung: Die Rente mit 63 ohne Abzüge erhält nur, wer Jahrgang 1951 oder 1952 ist und 45 volle (Pflicht)Beitragsjahre hat. Alle anderen müssen länger arbeiten, weil die Grenze von 63 auf 65 angepasst wird - paralell zur normalen Rente, die von 65 auf 67 angepasst wird:

  • vor 1953: 63 Jahre
  • 1953: 63 + 2 Monate
  • 1954: 63 + 4 Monate
  • 1955: 63 + 6 Monate
  • 1956: 63 + 8 Monate
  • 1957: 63 + 10 Monate
  • 1958: 64 Jahre
  • 1959: 64 + 2 Monate
  • 1960: 64 + 4 Monate
  • 1961: 64 + 6 Monate
  • 1962: 64 + 8 Monate
  • 1963: 64 + 10 Monate
  • ab 1964: 65 Jahre

Soweit der aktuelle Stand, der sich natürlich in den nächsten Jahren auch nochmal ändern kann ...

Antwort
von billy, 5

Ja das ist korrekt. Die Rente mit 67 bleibt ja weiter bestehen, ein vorgezogener Renteneintritt ab 63 und mindestens 45 Beitragsjahren ist für alle die 1964 geboren wurden dann mit 65 Jahren möglich. Immerhin dann noch zwei Jahre vor der Regelaltersgrenze von 67 Jahren. Die Staffelung hat User "MadRampage" in seiner Antwort ausführlich geschildert.

Antwort
von Privatier59, 4

Wer 1964 geboren ist, wird 2027 das 63ste Lebensjahr erreichen. Kein Mensch weiß, welches Rentenrecht dann gelten wird.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten