Frage von Joseyfication, 44

Abgaben und Versicherung bei Minijob (250€) + freiwilligem Praktikum (200€) als Studentin?

Hallo!

Zur Zeit bin ich noch als Studentin eingeschrieben, aber weiterhin über meine Eltern in der gesetzlichen Familienkrankenversicherung versichert. Deshalb darf ich eigentlich nur einen 450€-Job ausführen, um dort nicht rauszufallen und mich selbst versichern zu müssen (glaube ich)....

Nun habe ich allerdings zusätzlich zu meinem Minijob für den nächsten Monat ein mit etwa 200€ vergütetes freiwilliges Praktikum angeboten bekommen und im Anschluss an dieses werde ich in ein duales Studium wechseln. Über die Gehaltsgrenze von 450€ würde ich somit nicht kommen, da ich bei meinem Minijob nur 250€ verdiene.

Allerdings weiß ich nicht, inwiefern das überhaupt von Belang ist, wenn es sich um einen Minijob UND ein Praktikum handelt.

Meine Frage lautet also: Muss ich und wenn ja, in welcher Höhe, Abgaben bezahlen, mich gegebenenfalls sogar selbst versichern und darf ich meinen Studentenstatus für diesen Monat überhaupt noch beibehalten?

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo Joseyfication,

Schau mal bitte hier:
Versicherung Studium

Antwort
von RHWWW, 13

Hallo,

ab Beginn des dualen Studiums ist die Familienversicherung nicht mehr möglich.

Ein freiwilliges Praktikum ist für die Krankenkasse als ein 2. Minijob anzusehen. Die Entgelte der beiden Minijobs werden addiert und mit 450 Euro verglichen.

Wichtig ist auch, dass die wöchentliche Arbeitszeit beider Jobs zusammen nicht 20 Stunden übersteigt.

Gruß

RHW

Antwort
von wfwbinder, 26

1. Studentenstatus hast Du, wenn Du an der Uni eingeschrieben bist und im Semester nicht mehr als 20 Stunden arbeitest.

2. Auch der Arbeitgeber im Praktikum muss dich ja anmelden, oder wie soll das abgerechnet werden?

3. Du wirst auch Studentin sein, wenn das Duale Studium begonnen hat, nur das Du damit der Normalen Sozialversicherungspflicht unterliegst und dann selbst krankenversichert bist.

Antwort
von barmer, 17

Hallo, für die Familienversicherung ist nur die Summe der Einkünfte interessant. Bei Beteiligung eines Minijobs ist die Grenze 450 EUR. Also hier erstmal keine Gefahr. Steuern dürfte hier auch kein Arbeitgeber abführen.

Beim dualen Studium wird sich das aber ändern. Der Arbeitgeber wird Dich anmelden.

Antwort
von marisei, 20

Wenn du jünger als 26 bist, nicht mehr als 450 Euro verdienst und während des Praktikums an der Uni eingeschrieben bleibst, musst du keine Beiträge bezahlen. Es spielt ja keine Rolle, ob du die maximal 450 Euro mit einem oder zwei Jobs verdienst oder mit einem Job und einem Praktikum.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community