Frage von eliyas, 233

Abfindung wie & wann am besten ausbezahlen lassen ?

Hallo Community,

ich habe einen Aufhebungsvertrag unterzeichnet und bekomme mit der letzte Gehaltsabrechnung eine Abfindung von über 22000€ ausbezahlt.

Im Jahr 2014 habe ich ein Bruttojahresgehalt von 26400. Im Jahr 2015 sind es vorraussichtlich 32400€ (da ich ab 01.02.15 einen neuen Job habe)

Wäre in diesem Fall eine Auszahlung in diesem jahr noch sinnvoll (um mehr netto vom Brutto zu erhalten) da 2014 verhältnissmäßig weniger verdient wurde ? Im Falle, dass die Auszahlung wie geplant im Januar 2015 erfolgt, würde es hier zu nachzahlungen im Lohnsteuerausgleich kommen?

Würde sich in diesem Zusammenhang ein wechsel von Lohsteuerklasse 4 auf 3 lohnen (da verheiratet) ?

Vielen lieben Dank, ich bin gespannt auf Eure antworten.

Vielen Grüße,

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Arbeitsrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Antwort
von Primus, 216
Könen wir bitte deutsch reden, also so das es ein Ottonormalverbrauche auch verstehen kann.

Ich glaube kaum, dass hier noch jemand bereit ist zu antworten, wenn Du einen solchen Ton anschlägst.

Es hätte etwas höflicher geklungen, hättest Du im freundlichen Ton darauf hingewiesen, dass Du verschiedene Worte nicht verstehst. Mit Sicherheit wären LittleArrow & Co zu Erklärungen bereit gewesen.

Denke immer dran: Hier antworten Leute, die das freiwillig und ohne Gegenleistung machen. Einfach aus der Freude heraus, Menschen wie Dir helfen zu können. Der Spaß ist allerdings schnell vorbei, wenn Forderungen gestellt werden und daran möchtest Du doch bestimmt nicht schuld sein, oder;-))

Antwort
von LittleArrow, 233

Vermutlich ist die Abfindung noch nicht im Bruttojahresgehalt 2014 enthalten. Für die Abfindungszahlung, egal in welchem Jahr in einer Summe gezahlt, kommt möglicherweise die Fünftelregelung zum Tragen. Mehr dazu in den Links in dieser Frage:

https://www.finanzfrage.net/frage/freistellung-und-abfindung?foundIn=answer-list...

Mit welchem Wortlaut wird die Abfindung begründet? Suche Deinen Fall in den dortigen Links. Egal, ob die Abfindung für die Fünftelregelung qualifiziert ist oder nicht, ist wegen des anwendbaren progressiven Steuertarifes die Auszahlung in 2014 günstiger (Stichwort: geringerer Grenzsteuersatz als bei Zahlung in 2015).

Würde sich in diesem Zusammenhang ein wechsel von Lohsteuerklasse 4 auf 3 lohnen (da verheiratet)?

In welchem Zusammenhang?

Für 2014 kommt ein Lohnsteuerklassenwechsel nicht mehr in Frage! Und ein Lohnsteuerklassenwechsel ist immer nur für den monatlichen Lohnsteuerabzug relevant, aber nicht für die Steuerbelastung nach einer Jahressteuererklärung!

Die Abfindungszahlung in 2014 oder 2015 sollte keinen Einfluss auf die Steuerklassenwahl in 2015 haben, da das Steuerjahr 2015 nachgerechnet wird.

Ob Du mit Deinem EhepartnerIn die Steuerklassen änderst, hängt auch von dessen/deren Arbeitseinkünften ab. Leider keine Angabe hierzu.

Kommentar von LittleArrow ,
Antwort
von hildefeuer, 216

Am besten in die Türkei umziehen und sich das Geld dorthin 2015 zahlen lassen. Dann geht das Brutto für Netto. Man kann dann ja später immer wieder zurück nach Deutschland kommen.

Kommentar von gammoncrack ,

Wahnsinn!

Wenn das die vielen Leute, die eine Abfindung bekommen haben, doch damals schon gewusst hätten.

Wo findet man dazu etwas?

Kommentar von hildefeuer ,

Betriebsvereinbahrung VW AG Wolfsburg!

Kommentar von gammoncrack ,

Das steht in der Betriebsvereinbarung von VW? Dass man sich, wenn man in die Türkei zieht, eine Abfindung netto auszahlen lassen kann?

Warum schreiben die dann nicht da rein, dass das auch in Deutschland funktioniert. Seit wann hebeln Betriebsvereinbarungen Steuergesetze aus?

Kommentar von gammoncrack ,

Und noch eine Frage. Wenn das in der Betriebsvereinbarung von VW steht: Warum gilt das dann für den Fragesteller?

Antwort
von eliyas, 181

Danke für die Anworten!

Könen wir bitte deutsch reden, also so das es ein Ottonormalverbrauche auch verstehen kann. Ich selber kenne mich nicht mit solchen Fachbegriffen aus wie "progressiven Steuertarifes " aus.

Was ist denn nun besser in meinem Fall - die Abfindung im Jahr 2014 noch ausbezahlen zu lassen ODER Jan 2015 (wo bekäme ich MEHR Netto raus) ??? VIELEN DANK

Antwort
von eliyas, 138

Oh sorry, wollte dich damit nicht verletzen. War auch nicht bös gemeint!

Antwort
von HilfeHilfe, 82

Hallo,

frag bei deinem Arbeitgeber nach ob er die 22k nicht im Jahr 2014 versteuert, dann hast du eh keine Wahl

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community