Frage von schnesa, 455

Abfindung - Berechnung bei Riestervertrag?

Ich habe eine Abfindung erhalten (105.000,00 €). Wie errechne ich meinen monatlichen Riesterbeitrag - auch 4%=4.200 €? Dann müßte ich ja 350 € mtl. zahlen. Oder gibt es dann einen Höchstbetrag? Danke vorab.

Antwort
von Kevin1905, 455

Maximal förderfähig sind 2.100,- € im Jahr. Darüber hinaus gehendes, was in den Vertrag fließt ist rechtlich keine Riester mehr sondern wird behandelt wie ein Produkt der dritten Schicht.

Antwort
von GAFIB, 409

Der maximal geförderte Riester-Beitrag pro Jahr beträgt 2.100 €. Die Eigenleistungen vermindern sich noch um die erhaltenen Zulagen. Mit Hilfe des beigefügten Links lassen sich die Werte einfach nachvollziehen.

http://www.ihre-vorsorge.de/rechner-co/foerderrechner/riester-rente.html

Kommentar von GAFIB ,
Antwort
von HilfeHilfe, 28

Du solltest überlegen die Abfindung Stuermindernd zu retten

Es gibt sicherlich viele Makler hier !

Kommentar von Rat2010 ,

Es gibt das eine oder andere, nur nichts, womit ein Makler (mit seinen Produkten!) helfen könnte. Das war mal!

Kommentar von GAFIB ,

@Rat2010: Das stimmt nicht so ganz:

Die Einzahlung in einen Rürupvertrag z.B. (bis max. 40.000 € bei vh) oder steuerlich wirksame Einzahlungen in eine bAV sind weiterhin verfügbare Optionen - die aber per se Sinn machen müssen.

Die früher (bis Ende 2005) gern genutzen "Steuerspar-Modelle" wie Medien-, Schiffs-Fonds etc. bieten diese Option nicht mehr, das stimmt. (was für viele "Steuersparer" vielleicht sogar ein Segen ist, wenn man sich deren z.T. traurige Entwicklung anschaut).

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten