Frage von buecherwurm, 3

Ab welchem Alter eines Fahrrads lohnt es sich nicht mehr, es über Hausrat zu versichern?

Das Rad hat vor 4 Jahren 3.500 Euro gekostet. Lohnt sich das noch zu versichern oder bekommt man eh nichts mehr, wenn das Rad geklaut werden würde. Sicher zählt der Zeitwertfaktor, oder?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Privatier59, 2

Hausratversicherungen sind Neuwertversicherungen. Da ist nicht das Problem. Das Problem ist, dass sich Fahrräder da oft nur recht unflexibel absichern lassen, nämlich bis zu bestimmten Prozentsätzen der Gesamtversicherungssumme und ich fürchte, Dein Fahrrad fällt da so weit aus dem üblichen Rahmen, dass man sehen müßte, welcher Versicherer das überhaupt im Zusammenhang mit der Hausratversicherung übernimmt. Vielleicht wäre eine separate Fahrradversicherung besser. Billig ist die aber nicht. Ich habe mir eben mal ausrechnen lassen, dass Dich bei der ARAG-Versicherung eine Fahrradversicherung bei 3.500 Euro Wert nicht weniger als 441 Euro im Jahr kosten würde. Sicherlich gibt es dann zusätzlich noch eine so große Zahl von Obliegenheiten, dass man zweifeln kann, ob so etwas wirklich sinnvoll ist.

Antwort
von vollkorn, 2

lohnt sich so lange, bis du wieder 3500 Euro zusammengespart hast für ein neues. Wenn Du kein Erspartes hast, halte die Versicherung. Wenn Du einen Diebstahl kompensieren könntest durch problemlosen Neukauf, spar dir die Versicherung. Das ist sicher abhängig vom Einzelfall und nicht pauschal zu sagen!

Antwort
von Candlejack, 2

Und wieder hat ein Kunde mit seinem Wissen geschätzt (Sicher zählt der Zeitwertfaktor, oder?) und liegt voll daneben. Aber wenigstens fragst Du nach...

Da es bei einer Hausratversicherung immer um den Neuwert und nicht um den Zeitwert geht, steht auch nie zur Debatte, was die Dinge noch wert sind, sondern was sie heute NEU kosten, wenn Du sie dir NEU als Ersatz kaufst. Also musst Du auch 3.500 versichern, wobei das natürlich ne Luxuskarosse ist, die in den normalen 1/2/3%-Standard einer Hausrat kaum noch reinpaßt, es sei denn, Du hast einen Wert von 117.000 EUR versichert ;-) Der prozentuale Anteil hängt einfach damit zusammen, dass sich Leute mit nem Hausrat von 35.000 selten ein Fahrrad von 3.500 EUR kaufen ;-)

Entweder suchst Du Dir über einen Makler einen Versicherung, die höher oder individueller absichert oder eine spezielle Fahrradversicherung.

Antwort
von Niklaus, 1

Fahrräder sind in der Regel mit 1% oder 2 % der Versicherungssumme mitversichert ohne zusätzlichen Beitrag. erst bei höherer Versicherung kostet es extra Geld. Bei meinen Kunden ist das so. Wenn es bei dir anders ist, solltes du dir ein neue Versicherung suchen.

Antwort
von billy, 1

Was steht in den Versicherungsbedingungen der Hausrat ? Ich würde es versichert lassen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten