Frage von test25,

Ab wann Handelsunternehmen?

Wenn ich Waren nicht einkaufe, sondern umsonst erhalte, sie benutze und dann gewerblich, gewinnbringend weiterverkaufe, gilt es dann trotzdem als Handelsunternehmen? Es wird ja keine Ware eingekauft. Ich habe ein Dienstleistungsunternehmen angemeldet und will nun wissen ob ich es zusätzlich als Handelsunternehmen eintragen lassen muss.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von werists,

Hi,

das ergibt sich doch aus dem Wort "..verkaufe". Das Verkaufen von Waren ist keine Dienstleistung und somit auch nicht durch die Anmeldung abgedeckt. Die Herkunft der Waren ist unerheblich.

Mfg

Kommentar von test25 ,

was muss ich denn zum Dienstleistungsunternehmen nachtragen lassen? Zurzeit ist die Tätigkeit nur: Mediendienstleistungen.

Kommentar von werists ,

Z.Bsp. Verkauf von xxx oder Handel mit xxx

xxx mit der Warengruppe um die es sich handelt ersetzen, am Besten großzügig formulieren damit nicht bei jeder Änderung ein Nachtrag notwendig ist. Also z.Bsp. statt DVD Rohlingen gleich EDV Zubehör

Kommentar von test25 ,

ok, danke. Also es muss kein Extra-Gewerbe angemeldet werden?

Kommentar von test25 ,

Was ist besser, Handel oder Verkauf? Ich habe auch schon gelesen, dass man Einzelhandel und Großhandel schreiben soll. Aber es geht ja um Ebay Verkäufe, daher ist es doch nicht passend oder?

Antwort
von test25,

So, war beim Gewerbeamt und dort wurde es nun als "Handel mit Elektrogeräten, etc. eingetragen. Reicht das oder hätte ich Internet-Handel angeben sollen?

Antwort
von Privatier59,

Und wo ist das Problem? Machs doch einfach.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community