Frage von sonne1969,

Ab wann gilt eine Unterhaltsfestsetzung vom Jugendamt für den Vater?

Meine Freundin hat großen Ärger mit ihrem Ex-Mann. Er zahlt nicht, hat sie mit 2 Kindern und Haus sitzen gelassen. Sie hat ihn mehrmals ermahnt, zu zahlen, er hält sie aber immer nur hin. Nun war sie beim Jugendamt, um wenigstens den Unterhalt für ihre beiden gemensamen Kinder festsetzen und vollstrecken zu lassen, da sagt man ihr dort doch glatt, dass dies erst nach einer Scheidung möglich ist! Ich habe ja einen ähnlichen Fall erlebt undda hat man den Vater in der Trennungsphase schon dazu verdonnert. Was ist denn nun richtig, kann uns da Jemand helfen?

Antwort von ilka73,
3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Ab Trennungsbekanntgabe, sprich Einreichung der Scheidung beim Anwalt, ist der Vater unterhaltspflichtig und muß bis zur Scheidung auch einen Trennungsunterhalt an die Frau zahlen. Über Anwalt für Familienrecht klären und bis dahin gesetzlichen Unterhaltsvorschuß beim Jugendamt beantragen. Stellt sich heraus, das der Vater zahlungsfähig war zum Zeitpunkt, zahlt er den Vorschuß auf Heller und Pfennig an den Staat zurück! War er nicht zahlungsfähig, zahlt er mit Arbeitsaufnahme zurück, im schlimmsten Fall mit Lohnpfändung! Wenn sie Unterhaltsvorschuß beantragt, macht das Amt eine Lohnprüfung, es schreibt ihn an und er muß seine Einkünfte darlegen. Das Jugendamt ist verpflichtet, einen Unterhaltstitel anhand der Düsseldorfer Tabelle zu beurkunden, notfalls mit Anwalt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten