Frage von Mitchell, 1.621

Ab wann gilt die neue Lohnsteuerklasse?

Ich habe am 14.03.2015 geheiratet und wurde automatisch in Lohnsteuerklasse 4 eingeordnet. Im April war ich auf dem Finanzamt und habe meine Lohnsteuerklasse in 3 ändern lassen. Ab wann zählt nun die neue Lohnsteuerklasse. .. rückwirkend bis zur Hochzeit im März, ab Antragsmonat April oder ab Folgenonat Mai?

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo Mitchell,

Schau mal bitte hier:
Lohnsteuer lohnsteuerklasse

Antwort
von betroffen, 1.476

Die neue Steuerklasse gilt letztendlich für das komplette Jahr. -Also weder rückwirkend bis zur Hochzeit im März, weder ab Antragsmonat April noch ab Folgemonat Mai !

Wenn du jetzt viel zu viel Ersparnis auf deiner Lohnabrechnung hast, dann hat dein Arbeitgeber wahrscheinlich einen Lohnsteuerjahresausgleich gemacht... Mein Tipp: Gib' nicht alles sofort aus!

Kommentar von EBamSonntag ,
Die neue Steuerklasse gilt letztendlich für das komplette Jahr.

Blödsinn. Die Lohn(!)steuerklasse regelt, wieviel Steuern vom Monatslohn abgezogen werden. Mehr nicht. Das hat nichts mit dem "kompletten Jahr" zu tun.

Und schon gar nicht wird - wie dein Satz suggeriert - der Lohn der vergangenen Monate neu gerechnet.

Kommentar von betroffen ,

Die Steuerklassen IV / IV und III / V gelten nur für verheiratete Paare und zwar auch für das komplette Jahr der Heirat. Auch zum Beispiel, wenn sie erst im November geheiratet haben. Ich denke, dass Personalabteilungen größerer Arbeitgeber das berücksichtigen können.

Antwort
von gandalf94305, 1.240

Wenn Du die Lohnsteuerklasse ändern läßt, dann ist das eine Änderung der elektronischen Lohnsteuerabzugsmerkmale (ELStAM). Dies wird Dir auch bescheinigt bzw. kannst Du bei Elster elektronisch online abrufen. Auf dieser Information steht auch, ab wann die Daten gelten.

Da Arbeitgeber normalerweise nur einmal im Januar die ELStAM-Abfrage durchführen, solltest Du Deinen Arbeitgeber informieren, daß diese Abfrage nochmals durchzuführen ist, um die geänderten Lohnsteuermerkmale abzurufen. Die dann folgenden Lohnsteuerabrechnungen werden die neuen Merkmale berücksichtigen.

Wenn Du nun noch berücksichtigst, daß Arbeitgeber, die Ende eines Monats das Gehalt für diesen auszahlen, eigentlich schon irgendwo in der Mitte eines Monats ihre Datenerstellung abschließen, dann ergibt sich daraus, daß wenn der Arbeitgeber nicht zufällig selbst die neuen Merkmale abgerufen hat, die alte Lohnsteuerklasse auch für Mai noch galt. Du solltest also schleunigst den Arbeitgeber informieren und wirst damit ab Juni die neue Lohnsteuerklasse wohl sehen.

Lohnsteuer betrifft jedoch nur die laufenden Abzüge vom Gehalt über das Jahr, nicht die tatsächlich zu zahlende Einkommensteuer. Daher wirst Du im nächsten Jahr eine Einkommensteuererklärung mit Deinem Ehemann durchführen und dann wird das Jahr 2015 komplett per Zusammenveranlagung steuerlich berücksichtigt. Gezahlte Lohnsteuer wird als Abschlag auf die fällige Steuer bewertet und wurde überzahlt, bekommt Ihr eine Rückerstattung.

Antwort
von wfwbinder, 1.095

1. Deine neue Lohnsteuerklasse  wurde nach Deinem Besuch in das ELSTAM System eingegeben.

2. Dein Arbeitgeber muss nun diese Daten neu abrufen und wird ab der folgenden Lohnabrechnung diese Berücksichtigen. Also vermutlich ab dem Junigehalt.

3. Rückwirkend (also für schon abgerechnete Monate) kann das nicht geändert werden, man müsste nämlich auch die des Ehepartners nachträglich auf St-Kl. V ändern, was nicht ginge.

4. Aber keine Befürchtungen, das ist nur der Lohnsteuerabzug. Die kompletten Steuervorteile einer Ehe bekommt Ihr automatisch mit der Einkommensteuererklärung. Die müsst ihr bei der Steuerklassenkombination 3/5 auf jeden Fall machen.

Antwort
von Mitchell, 866

Mein Arbeitgeber bekommt jeden Monat vom Finanzamt eine Meldung über die Steuerklassen. Habe definitiv jetzt für Mai schon nach Lohnsteuerklasse 3 Lohn bekommen. Es sind aber 600€ mehr als im Vormonat. Das erscheint mir etwas viel Ersparnis für einen Monat... (wenn die neue Lohnsteuerklasse ab Mai gilt).

Kommentar von wfwbinder ,

Da Du uns Dein Bruttogehalt nicht offengelegt hast, kann man es nicht sagen. Bei 7.000,- brutto würde es passen.

Kommentar von gandalf94305 ,

Zunächst: es gibt auch eine Kommentarfunktion neben diesem Zahnrad unter den Postings.

Das Finanzamt meldet keine Daten an den Arbeitgeber. Der Arbeitgeber muß sich diese elektronisch aus ELStAM abholen. Wenn Dein Arbeitgeber dies monatlich vor Erstellung der Abrechnung tut, dann ist das ja ok. Meldest Du also im April die neue Steuerklasse, dann kann sich das auf das Mai-Gehalt ausgewirkt haben. Ist doch alles gut, oder?

Schau auf Deiner Gehaltsabrechnung, was hier berechnet wurde. Dort sind nämlich die Lohnsteuerabzugsmerkmale auch nochmals aufgeführt. Bei meiner Gehaltsabrechnung wird sogar ausgewiesen, wenn sich diese Daten gegenüber der letzten geändert haben.

Antwort
von Mitchell, 721

Wir waren ja im April beim Finanzamt und danach bei meinem Arbeitgeber...beide meinten,dass ab Mai die neue Lohnsteuerklasse berücksichtigt wird. Nur, sollte es wirklich ab Mai gelten,habe ich sehr viel Geld mehr. Bin etwas verwirrt und unsicher...

Kommentar von wfwbinder ,

Das es besser ist, die Kommentarfunktion zu nutzen, hat ja schon Gandalf geschrieben.

Wenn Du uns Dein Bruttogehalt nicht nennen magst, prüfe doch die Abrechnung für den Mai hier:

http://www.n-heydorn.de/gehaltsrechner.html

Wenn Du 600,- Euro mehr ausgezahlt bekommen hast und sich rausstellt, es wäre wirklich zuviel dann lege den Differenzbetrag zurück, bis die Steuererklärung gemacht ist.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten