Frage von Freierlei, 27

ab wann freiwillig versichert in der GKV, wenn angestellt und selbständig?

im Moment bin ich angestellt und plane die Selbständigkeit (Freiberufler): zeitliche Verteilung der Aufwände 75 : 25.

Ab wann würde ich eigentlich in der GKV nicht mehr pflicht-, sondern freiwillig versichert sein? Hat der Statuswechsel irgendwelche Auswirkungen?

Antwort
von barmer, 15

Hallo,

wenn Zeitaufwand und Einkommen bei der Selbstständigkeit überwiegen, endet spätestens die Pflichtversicherung. Vorher sind auf die Einkommen als Selbstständiger keine Beiträge zu entrichten. Im Zweifelfall Statusklärung veranlassen !

Bei einem freiwllig Versicherten sind alle Einnahmen beitragspflichtig. Wenn man als hauptberuflich selbstständig eingestuft wird, sind also sowohl die angestellten als auch die selbstständigen Einkommen beitragspflichtig. Zusätzlich entfällt der Beitragszuschuss des Arbeitgebers !!

Außerdem sind bei Selbstständigkeit bestimmte Mindestbeiträge zu beachten. Hier wahrscheinlich nicht wichtig, weil es ja auch noch die Einkommen aus der Angestelltentätigkeit gibt.

Viel Glück

Barmer

Kommentar von Freierlei ,

Bei einem freiwllig Versicherten sind alle Einnahmen beitragspflichtig

... ob das gerecht ist? Ist man angestellt und "nebenbei" selbständig, dann gibt es keine Zusatzbeiträge. Das finde ich persönlich "seltsam".

Kommentar von barmer ,

Die Ungleichbehandlung zwischen pflicht- und freiwillig Versicherten findet man auch noch an anderen Stellen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community