Frage von JudithMayer, 70

450€ Job plus Tätigkeiten auf Rechnung

Sehr geehrte Damen und Herren,

um mein Studium zu finanzieren möchte ich zusätzlich zu einem Minijob ein paar Tätigkeiten auf Rechnung ausführen.

U. anderem Nachhilfe, aber nicht nur. Insgesamt möchte ich dadurch ca. 300€ dazu verdienen. (Dann komme ich mit Minijob auf 745,-€ im Monat)

Was muss ich dabei beachten? Ab wann werden zusätzliche Abgaben fällig? Bei der Krankenversicherung bin ich bereits als Studentin mit 78,50€ versichert.

Vielen Dank für Eure Hilfe :).

Antwort
von Kevin1905, 70

Sofern das Studium nach wie vor (zeitlich) den Mittelpunkt deiner Erwerbstätigkeit einnimmt und die anderen Tätigkeiten in Summe 20 h die Woche nicht übersteigen, sollte der Studentenstatus erhalten bleiben

Antwort
von JudithMayer, 68

Na ja, ich muss irgendwovon die Miete und mein Essen bezahlen und zu dem Minijob darf ich keine andere angemeldete Tätigkeit ausführen, da dann für das Unternehmen die Sozialabgaben steigen.

Ja der Beitrag ist verdammt hoch! Und er wird bei Studenten schon ab 390€ im Monat fällig! So gesehen lohnen sich 450€ Jobs nicht.... Meine nächste Frage: Welcher Affe hat sich das ausgedacht? Ich wusste das zum Glück vorher, viele andere nicht und dürfen das jetzt für ein ganzes Jahr nachzahlen!

Kommentar von Kevin1905 ,

Die Sozialabgaben wären für den Arbeitgeber im Verhältnis niedriger wenn du als Werkstudent arbeiten würdest statt auf Minijob-Basis.

Antwort
von billy, 54

Mit jedem Euro über derGrenze von 450 € wird das gesamte Einkommen Steuer- und sozialabgabenpflichtig. Schon mal probiert Bafög zu beantragen oder die Eltern um Unterstützung zu bitten?

Antwort
von Primus, 58

Ich habe hier einen Link, der Deine Frage gut beantwortet:

http://www.jobmensa.de/faq-studenten/arbeits-und-einstiegsmoeglichkeiten/800-eur...

Übrigens: Bei weiteren Kommentaren von Dir nutze bitte die Funktion: Antwort kommentieren, damit kein Durcheinander entsteht ;-))

Kommentar von JudithMayer ,

Sry, das hab ich erst gesehen, als es schon zu spät war^^.

Das trifft nicht genau auf meine Situation zu, oder? Hm... die Informationen auf Jobmensa sind nicht immer ab to date.

Oder heißt das, ich muss von allem was ich auf Rechnung mache einen Anteil an die Rentenkasse abführen?

Kommentar von Primus ,

Das ist eine komplexe Angelegenheit, drum sieh mal hier:

http://www.zeit.de/studium/uni-leben/2013-04/studentenfrage-verdienst-studium

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community