Frage von Andyy56,

450 Euro Job und Selbststaendigkeit bzw weiterer Job

Ich bin zur Zeit 450 Euro-Jobber, familienversichert. Meine Frau ist abhängig beschägt. Es besteht die Chance für mich bei anderen Unternehmen unregelmäßig beschäftigt zu werden. Ich gehe davon aus daß es nur ein 450 Job pro Arbeitnehmer zulässig ist. Muss ich jetzt in jedem Fall ein Gewerbe anmelden umd Rechnungen ohne MWST austellen zu können , wenn es Beschäftigungen gibt, die mein Gesamteinjahreseinkommen von 12 x 450 E erhöhen ? Die Erträge werden unregelmässig aein sowohl im Zeitfenster wie auch in der Höhe. Meine 450,- weren nicht jeden Monat voll ausgeschöpft.. Besteht eine Anrechnungsmöglichkeit ? Z.B. 1. Firma im Apr 2013 Gesamt 300 Euro, dann Rg oder Gehalt 150,- ohne weitere Abgaben (Steuer, Mindestbeitrag KV) ausser der Knappschaft durch den AG ? Danke im Voraus, Andy

Antwort
von barmer,

Hallo, richtig, es ist nr 1 Minijob pro Person zulässig.

Aber auch mit dem 1.EUR außerhalb der 450 EUR ist die Familienversicherung weg. Auch als Selbstständiger. Der Mindestbeitrag ist 155 EUR.

Besser wäre, ein Job würde als Midijob mit SV-Pflicht gestaltet. Dann wäre der Nebenjob als Selbstständiger bei vernünftiger Relation beitragsfrei.

Steuern fallen natürlich immer an.

viel Glück

Barmer

Kommentar von Andyy56 ,

Jetzt habe ich noch eine Zusatzfrage zum gleichen Thema '450 Euro Job'. Saionbedingt ist mein Betrag von 450 nicht immer 'ausgereizt'.

Kann ich einen zweiten 450 Euro Job annehmen, argleich oder auch artfremd und zusammen 450/Mon generieren. Falls ja, gleiche SV Nummer bei Knappschafft/Finanzamt?? Danke Andy

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community