Frage von Sternenruferin, 495

450-Euro Job + kurzfristige Beschäftigung

Hallo, ich hab schon selbst Foren etc. durchsucht, aber irgendwie ist mir die Thematik immer noch nicht ganz klar. Ich arbeite ab morgen in einem Promotion Team (ca. 5-6 Tage/Woche und 9Euro/h). Mein Arbeitgeber ist sich noch nicht sicher, ob ihre "Ausstellung" nur im März/April laufen wird oder noch länger geht. Deswegen konnten sie mir noch nicht bestätigen, ob der Job als kurzfristige Beschäftigung gezählt wird. Da ich ab 7.4. wieder Uni habe, kann ich die Beschäftigung sowieso nicht länger ausführen, weil man dort täglich benötigt wird. Heute hatte ich ein Vorstellungsgespräch bei einer Firma + Probearbeiten am Freitag (dort könnte ich ab 1.4. auf 450-Euro Basis arbeiten). Ich habe dem Chef gleich offen gelegt, dass ich momentan in einer anderen Beschäftigung noch tätig bin und von daher erst ab dem neuen Semester bei ihm anfangen könnte. Er meinte, ich müsste es wenn dann arrangieren, dass ich am 1.4. in seiner Firma anfangen könnte und gleichzeitig die andere Beschäftigung beendet ist, damit nicht zwei parallel laufen. -> Ich dachte laut anderen Foren, dass eine kurzfristige Beschäftigung und ein 450-Euro Job nebeneinander kein Problem wären? Oder bereitet das der Personalabteilung doch irgendwelche "Schwierigkeiten" etc.?

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Arbeitsrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Antwort
von Kevin1905, 488

Mein Arbeitgeber ist sich noch nicht sicher, ob ihre "Ausstellung" nur im März/April laufen wird oder noch länger geht. Deswegen konnten sie mir noch nicht bestätigen, ob der Job als kurzfristige Beschäftigung gezählt wird.

Da eine kurzfristige Beschäftigung über 70 Tage bzw. 3 Kalendermonate gehen kann is dies relativ belanglos.

Ich dachte laut anderen Foren, dass eine kurzfristige Beschäftigung und ein 450-Euro Job nebeneinander kein Problem wären?

Sind sie auch eigentlich nicht.

Antwort
von wfwbinder, 418

1. Du bist Studentin.

2. Warum dann als 450,- Euro Jobberin antreten.

3. Will Dein Arbeitgeber sinnlos Kosten produzieren?

4. Als Studentin musst Du nur Rentenversicherung bezahlen. 9,3 % für jeden.

5. Für einen Minijobber müsste der AG 30,99 %  zahlen. 450,- + 139,50 = 589,50. Das sind mit nur RV-Beitrag bei gleichen Kosten für Dich ca. 538,- Brutto + 9,30 RV AG Beitrag= 589,- Euro

6. wären für Dich dann 488,- netto.

Oder möchtet Ihr gern die Sozialkassen reich machen?

Übrigens, wenn Du meinem Vorschlag folgst ist das ein Gleitzonenjob, neben dem Du einen Minijob haben kannst.

Kommentar von Tina34 ,

du hast aber schon daran gedacht das sie aus der Familienversicherung fliegt (wenn sie das noch darüber KK-versichert ist) wenn sie mehr als 405,- € ab 2015 verdient?

Kommentar von wfwbinder ,

Sie ist Studentin, da gehe ich in erster Linie davon aus, dass sie in der Krankenversicherung der Studenten ist.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community