Frage von RenateSol,

3-D-sicherheitsverfahren bei Kreditkarten - hab Warnung dazu gelesen - wie sind Eure Erfahrungen?

Ich habe gelesen, dass vor Kreditkarten, die das 3-D-sicherheitsverfahren anwenden eher gewarnt wird, weil das System nicht sicher sein soll. Wer weiß hier im Forum Details dazu, worin liegen die Schwachstellen?

Antwort
von MadRampage,

das Problem ist die Beweislastumkehr zu Lasten des Kunden:

  • bisher (ohne 3-D wie verified-by-...) konnte der Kunde eine Kreditkartenabrechnung oder Abbuchung einfach anzweifeln und die Kredirkartenfirma musste beweisen, dass der Kunde die Buchung getätigt hat und die Verfügung berechtig war

  • mit 3-D gilt nun jede Buchung automatisch vom Kunden bestätigt und damit als berechtigt (denn nur er kennt ja das zusätzliche Sicherheitmerkmal/Passwort). Kommt es nun zu unberechtigen Abbuchungen muss nun der Kunde beweisen, dass er diese nicht getätigt hat und es sich um eine unberechtige Verfügung handelt

Kommentar von RenateSol ,

danke für die schnelle Antwort!

Kommentar von werists ,

Wobei viele Banken und Sparkassen in DE auf die Beweislastumkehr verzichten

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community