Frage von smoothie, 24

2xbefristeter Arbeitsvertrag - hat man dann Anspruch auf unbefristeten Vertrag?

Stimmt es, dass man nach 2 befristeten Arbeitsverträgen Anspruch auf unbefristeten Vertrag hat, wenn der Arbeitgeber nochmals einen befristeten Vertrag anbietet?

Antwort
von Gaenseliesel, 17

Hallo, es kommt lt. Gesetz auf den sogenannten " Sachgrund " bzw. " Nichtsachgrund " an !

Sofern ein Sachgrund die Befristung eines Mitarbeiters rechtfertigt, kann der Vertrag unbeachtet zeitlicher Vorgaben verlängert werden. Ein aktuelles EuGH-Urteil bestätigt ebenfalls, dass die Befristungshäufigkeit mit Vorliegen sachlicher Gründe keine Rolle spielt.

lies hier selbst, denn den Wortlaut deines Arbeitsvertrages kennst nur Du !

http://www.personalpraxis24.de/aktuelles/thema-der-woche/archiv-der-themen-der-w...

Gruß ! K.

Antwort
von Rentenfrau, 14

Hallo smoothie, ich kenne es so, daß bei Befristungen, die einen sachlichen Grund haben, es keine Begrenzung der Befristung gibt, wenn es dagegen ohne Grund geschieht, ist die Befristung nicht auf Dauer möglich.

Antwort
von ASS09, 11

Einen Anspruch auf einen unbefristeten Arbeitsvertrag gibt es nicht.

Befristungen mit einem Sachgrund können mehrere Male verlängert werden,solange ein Sachgrund vorliegt.

Eine kalendermäßige Befristung ohne Vorliegen eines sachlichen Grundes ist für die Dauer von zwei Jahren möglich,innerhalb dieser zwei Jahre ist die höchstens dreimalige Verlängerung zulässig.

Durch Tarifvertrag kann die Anzahl der Verlängerungen oder die Höchstdauer der Befristung abweichend geregelt werden.

Kommentar von alfalfa ,

Nun, was machbar ist zeigt dieser Fall, der vor dem EuGH verhandelt wurde und aktuell ein richtungsweisendes Urteil zum Thema Befristungen darstellt. Also die Aussage nach dem dritten Mal bedeutet es Festanstellung ist einfach nicht haltbar.

http://www.spiegel.de/karriere/berufsleben/kettenvertraege-bundesarbeitsgericht-...

Antwort
von alfalfa, 11

Tja, das liebe Arbeitsrecht. Es gibt nach BAG Erfurt zum Thema Kettenbefristung das sogenannte Kucück Urteil. Da wurde befunden, dass nach 10 (!) Jahren Befristung ein Anspruch auf Festanstellung besteht. Leider ist es immer noch ein Ammenmärchen, dass im dritten Fall eine Festanstellung die Folge ist . :-(

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community