Frage von Langbeiner, 92

2 x Probezeit?

Hallo,

ich habe in einem Betrieb auf EUR 450,- gearbeitet, nun ist/soll das Arbeitsverhältnis in eine Teilzeitstelle umgewandelt werden. Deshalb gibt es einen neuen Vertag. Die 450 EUR - Stelle war auch mit Vertrag und einem halben Jahr Probezeit. Das Arbeitsverhältnis dauerte genau ein halbes Jahr und einen Monat. Im Arbeitsvertrag für die Teilzeitstelle ist wiederum ein halbes Jahr eingetragen worden, somit würde ich dann ein Jahr in der Firma in der Probezeit sein, mit einem Monat Unterbrechung. Ist das so richtig oder muss die Firma da nachbessern??

Antwort
von Primus, 92

Kann es sein, dass Dein Minijob eigentlich noch eine Zeitlang weiterlaufen würde, käme nun nicht die Festanstellung? Dann heißt es: Aufgepasst!!

Wenn Dir Dein Arbeitgeber einen Festanstellungsvertrag anbietet, ist das sicher nur gut für Dich.

Achte aber darauf, dass man Dir in dem Festvertrag nicht noch einige Monate Probezeit unterschieben will. Denn würde Dein Minijob eigentlich vertraglich noch weiterlaufen und Du wirst in der neuen Probezeit gekündigt, bist Deinen Minijob-Vertrag auch los und Du hast keine Chance bei einer evtl. Kündigungsschutzklage.

Wenn Dein Arbeitgeber ehrliche Absichten mit Dir hat, wird er Dir eine Festanstellung ohne Probezeit einräumen, da Du ja in dieser Firma mit dem bisherigen Arbeiten bereits Deine Fähigkeit und Zuverlässigkeit bewiesen haben müsstest.

Kommentar von Langbeiner ,

Der Vertrag auf EUR 450,- war natürlich unbefristet... wäre dann auch weitergelaufen. Ich würde dann praktisch nochmals von vorne anfangen.

Kommentar von Primus ,

Ich würde dann praktisch nochmals von vorne anfangen

Stimmt und wird Dir in der 2. Probezeit gekündigt, ist auch der Minijob weg.

Also bitte Deinen Chef, den Minijob als Probezeit zu akzeptieren.

Ich wünsche Dir viel Glück!.

Antwort
von gammoncrack, 81

Du müsstest einmal die Anzahl der Mitarbeiter dort nennen, bzw. sind es bis zu 10 MA oder mehr?

Kommentar von Langbeiner ,

Das sind mehr, mehr als 100. Warum ist das denn wichtig?

Kommentar von gammoncrack ,

Weil in einem Betrieb mit weniger als 11 Mitarbeitern andere gesetzliche Regelungen gelten. Bei mehr als 10 Mitarbeitern gilt auch einer Verlängerung der Probezeit nach 6 Monaten, somit nach der ersten Probezeit, der ganz normale Kündigungsschutz.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten