Frage von shiluvari, 203

2 EZ gebucht 1 Person (kein Partner) ist erkrankt. Muss ich alleine fliegen oder kann ich meinen Reiseanteil über meine Reiserücktrittversicherung stornieren?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von SobeydaWarMal, 149

Ich denke, das kommt auf die Versicherungsbedingungen an. Ich hatte vor einigen Jahren einen ählich gelagerten Fall, als ich mit einer Freundin zusammen in zwei Einzelzimmern eine Studienreise gebucht hatte. Dann erkrankte der Vater meiner Freundin schwer und verstarb auch schließlich. Meine Freundin hat sofort auf Kosten der Reiserücktrittsversicherung stornieren können und weil wir zusammen gebucht hatten, hätte ich es auch gekonnt. Bin dann aber alleine los.

Vor einigen Tagen nun gab es aber ein Urteil des Amtsgericht München, das den Tod des Ehepartner nicht so dramatisch fand als dass ein (versicherungspflichtiger) Reiserücktritt gerechtfertig ist:

http://www.spiegel.de/reise/aktuell/reiseruecktrittsversicherung-zahlt-nicht-wen...

Also musst Du wohl bei der Versicherung mal nachfragen.

Kommentar von shiluvari ,

Vielen Dank für deine präzise Antwort. Ich glaube es hängt immer individuell von der Versicherungspolice ab. Bei mir steht drin, auch im Krankheitsfall bei Mitreisenden. Alles Auslegungssache. Aber bei einem Todesfall nicht die Stornokosten zu übernehmen, finde ich super schäbig. Ich wünsche dir eine gute und gesunde Zeit.

Antwort
von Primus, 165

Du wirst mit der Versicherung  kein Glück haben, denn nur sehr kranke Verwandte erster Linie und eben der Ehepartner werden als Stornierungsgrund  akzeptiert.

Kommentar von gammonwarmal ,

Es gibt aber Ausnahmen. Wenn es eine Pauschalreise ist und der Sinn der Reise ohne den Begleiter/die Begleiterin keinen Zweck macht. Zum Beispiel Tennisurlaub mit Doppelwettbewerb.

Kommentar von Primus ,

Das wäre doch eine Option. Vielleicht fällt ihr ja etwas ein, was ohne diesen Partner am Urlaubsort nicht möglich wäre ;-)

Antwort
von Privatier59, 135

Da kann man eigentlich nur raten, sich die -leider wohl sehr umfangreichen- Versicherungsbedingungen vorzunehmen und nachzuschauen, was alles abgedeckt ist.

Kommentar von shiluvari ,

Vielen Dank und das genau habe ich jetzt auch gemacht und darin steht auch bei Mitreisenden. Diese gelten dann als Risikopersonen. Aber bei Versicherungen ist alles immer eine Sache der Auslegung.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community