Frage von rosenrot, 14

2 Erben - Hausverkauf bisher nicht erfolgt - Klage auf Zwangsversteigerung möglich?

Es gibt zwei Erben, die gemeinsam ein Haus geerbt haben. Das Haus lässt sich nicht verkaufen - nun möchte einer der Erben eine Zwangsvollstreckungsklausel herbeiführen. Wie läuft das in einem solchen Fall. Wird dann das gesamte Objekt zwangsversteigert? Kann der andere Erbe das irgendwie verhindern? Welche Frist für freien Verkauf sollte eingehalten werden?

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo rosenrot,

Schau mal bitte hier:
Erbe Frist

Antwort
von Privatier59, 14

Zwangsvollstreckungsklausel

Der Fachmann staunt und der Laie wundert sich. Wer hat denn diesen famosen Einfall gehabt? Zwangsvollstreckungsklauseln gibt es zwar, die haben aber mit diesem Fall absolut und garnichts zu tun.

Was hier beantragt werden soll ist die Teilungsversteigerung. Die dient zur Aufhebung einer Gemeinschaft und betrifft daher von der Natur der Sache das gesamte Objekt. Durch nichts und niemand kann das verhindert werden.

Allerdings: Wenn sich das Haus "nicht verkaufen" läßt weil keine Kaufinteressenten vorhanden sind, woher sollen denn dann bitteschön die Steigerungsinteressenten kommen? Auf diesen simplen Gedanken ist der Miterbe anscheinend nicht gekommen.

Kommentar von EnnoBecker ,

Durch nichts und niemand kann das verhindert werden.

Und weil das so ist, sollte man versuchen, eine andere Lösung herbeizuführen.

Kommentar von Privatier59 ,

Außer warmer Sanierung fällt mir da leider nichts ein und auch dafür braucht man Lösungsmittel.

Kommentar von hildefeuer ,

In der Praxis wird ein solches Verfahren halt ausschließlich als Druckmittel herangezogen. Bzw. es wird eine Strohmann mit bieten um das Objekt billig zu ersteigern. Problematisch in diesem Zusammenhang ist die Gesamtschuldnerische Haftung für alle Gebühren, Steuern und Abgaben. Die werden die Erben nicht los.

Kommentar von EnnoBecker ,

Die werden die Erben nicht los.

Jein.

Ja, weil du recht hast und sie nun mal haften.

Und nein, weil sie die Möglichkeit haben, ihre Haftung auf das Erbe zu beschränken.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community