Frage von busdriverbvg, 3

17 years with the BVG Berlin

Hello, Entschluldigen Sie im Voraus meine Deutsch . Ich bin Englaender und seit ich Rentner bin wohne jetzt in Chesterfield, Derbyshire. Ich war Busfahrer bei der BVG von 1981 bis 1989. Ich bekomme 180 Euros monatlich von die VBL. Ist dieses summe korrect?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Lissa, 3

Die Frage solltest du der VBL stellen . Die Summe klingt nicht schlecht, wenn man bedenkt, dass du "nur" 17 Jahre da gearbeitet hast.

Sie richtet sich auch nach dem, was du dort verdient hast.

Antwort
von gandalf94305, 3

Actually, it depends on the volume of bus tickets you sold at the time. 180 EUR roughly corresponds to a pension claim of 54.000 EUR, i.e., assuming 3% margin on the tickets sold, that gives 1.800.000 EUR hypothetical revenue from 1981 to 1989, i.e., approx. 200.000 EUR per year. Given 200 working days per year, that's 1.000 EUR per day in revenues for BVG from the line you drove. Hmm... sounds plausible to me.

Kommentar von blnsteglitz ,

WOW !!!!!!! Respekt und DH

Kommentar von alfalfa ,

My Sweetheart. You might be right according to pension Plans which might apply for Executive Management. But please regard that we have a debate about tarif employees! Please spot the difference and german Law! Persons working in Germany on o Shop Floor Level never will be eligliabe on a percentage basis of Revenue! By Law! Kindest Regards Chris

Kommentar von Primus ,

My Sweetheart

Holla die Waldfee - was geht denn hier ab? ;-)))

Antwort
von Juergen010, 3

Gegenfrage:

Wie hast Du es geschafft, 17 Jahre in die Zeit von 1981 - 1989 zu packen?

Doppel- oder gar Dreifachschichten als Busfahrer waren ja - auch im seinerzeit noch geteilten Berlin - recht unüblich.

Die Entschuldigung für schlechtes Deutsch kann ich akzeptieren - aber auch Engländer sollten Rechnen können ....

nichts für ungut

Kommentar von Privatier59 ,

Die Erklärung kann ich nachliefern: Der Mann ist bestimmt Handwerker. Wenn ich die Arbeitsstunden auf Handwerkerrechnungen kontrolliere, meine ich manchmal, der 72-Stunden-Tag sei eingeführt.

Kommentar von blnsteglitz ,

hast du ne Ahnung watt bei uns in Berlin allet möglich war (und ist..... )

;-))))))

Antwort
von blnsteglitz, 2

Tja- vom Gefühl her würde ich sagen ja ..... wobei sie mir für die Zeit von 8 Jahren fast zu hoch erscheint....

Wenn die Überschrift mit 17 Jahren stimmt- dann kann das sein. (Erfahrungswerte)

Es muss doch einen Bescheid der VBL zum Beginn der Zahlung gegeben haben?!

Antwort
von busdriverbvg, 2

gandalf94305 your English seems adequate, why are you writing bollocks?

Antwort
von Privatier59, 2

Wir Deutschen machen keine krummen Sachen. Da ist alles korrekt und ordnungsgemäß. Man kann sagen: Gerade wie eine Banane -wenn sie von der gelben BVG-Konkurrenz überfahren wurde!

Kommentar von Gaenseliesel ,

wie kannst Du dir da so sicher sein ? Dass mit der Zahlung an den Busfahrer alles korrekt ist vielleicht, ok aber dass die Deutschen keine krummen Sachen machen..... bei dieser Aussage wäre ich zurückhaltender ;-) K.

Kommentar von Privatier59 ,

Ich kann ja nur für die Wessis sprechen...

Antwort
von busdriverbvg, 2

Sorry, I have fucked up again. I should have wrote 1981 to 1998. Ich hatte zum anfang 1500 DM pro monat, zum schluss etwa 2000 Euro So ist 180 Euro monatlich richtig You seem intelligent people on this forum. I can only hope for intelligent answers.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten