Versicherungsschutz - neue und gute Antworten

  • KFZ Versicherung: wie funktioniert's?
    Antwort von Apolon ·

    Du solltest die 700 € an deinen Vorversicherer zahlen, denn wenn du es nicht tust, wird der Schaden bei deiner Schadensfreiheitsstufe in 2017 auch beim neuen Versicherer berücksichtigt.

    Unter Umständen zahlst du dann noch einen höheren Beitrag wie die von dir genannten 1.900 €

    Gruß N.U.

  • KFZ Versicherung: wie funktioniert's?
    Antwort von barmer ·

    Hallo, auch wenn der Schaden 700 EUR beträgt (ich hatte auch mal sowas), lohnt sich der Rückkauf, bei den genannten Beträgen !

    Und: sich kümmern, ist durch nichts zu ersetzen. Es ist üblich, dass in solchen Fällen alle möglichen Dinge auf dem Kostenvoranschlag landen.

    Sprich mit der Versicherung, anstatt zu kündigen.

    Viel Glück

    Barmer

  • Versicherung bucht den Versicherungsbeitrag nicht mehr ab. Ist der Schutz noch gewährleistet?
    Antwort von benjaminstiess ·

    Da Sie eine Abbuchungsverienbarung vereinbart haben, befindet sich die Versicherung im Annahmeverzug.D.h. es besteht zwar für den Zeitraum weiterhin Zahlungspflicht für Sie, eigentlcih ist dasd aber Aufgabe des Versicherers.Auf Ihren Versicherungsschutz hat das keinerlei Einfluss.Netterweise kann man jedoch schon einmal nachfragen, wo denn das Problem liegt.Meist handelt es sich um Tippfehler in Zeiten von IBAN.

    Mit freundlichen Grüßen,

    Benjamin Stieß

    Versicherungsfachmann IHK

  • KFZ Versicherung: wie funktioniert's?
    Antwort von Kevin1905 ·

    Wenn der Schaden so gering ist, bezahl ihn selbst (zurückkaufen), dann bleibt dein Beitrag gleich.

    Eine Kündigung bringt dir so viel nicht. Ohne Haftpflicht, darf das Fahrzeug weder bewegt noch öffentlich abgestellt werden.

    Eine neue Versicherung würde die Daten der alten übernehmen.

    Wie wäre es die Hilfe eines Maklers in Anspruch zu nehmen.

  • KFZ Versicherung: wie funktioniert's?
    Antwort von benjaminstiess ·

    Wenn ich Ihre Fragestellung richtig interpretiere, enstand aus Ihrem Verschulden an einem fremden Fahrzeug ein geringer Schaden. Frage zur Erhöhung:Wie kam die Erhöhung zustande? Wenn ein Schaden beglichen wurde, in diesem Fall der gemeldete Schaden, fährt man automatisch runter in den SF-Klassen wo auch Schaden entstand also die Kraftfahrt-Haftpflicht.Es ist hierbei unerheblich, wie hoch der Schaden ist.Man hat immer die Möglichkeit bei solchen Summen, diese zurückzukaufen und selbst zu begleichen.Einen Schadensrückkauf kann man sich bei seinem Versicherer errechnen lassen, ob es sich lohnt oder ob man es nciht doch lieber abrechnen lässt und runtergestuft wird.Hierzu reicht meist ein kurzer Anruf beim Versicherer.Zu Ihrer Frage zwecks Unfalldeckung.Bei einem Unfall ist immer der Zeitpunkt des Schadens wichtig.Auch bei einem Wechsel/Kündigung besteht immer während der Vertragslaufzeit auch weiterhin der vereinbarte Versicherungsschutz der Vorversicherung(alte Versicherung).Erst mit Beginn der Laufzeit des neuen Vertrages beginnt dort die Haftung/Versicherung.                                                                                                                                                                                                                                                                              Ich hoffe ausführlich und verständlich geholfen zu haben.                                                                                                                                          

                                                     Mit freundlichen Grüßen,

                                                  Benjamin Stieß

                                             Versicherungsfachmann IHK

  • KFZ Versicherung: wie funktioniert's?
    Antwort von LittleArrow ·

    Hast Du auch "blaue Augen"?

    Warum hast Du nicht gleich den - angeblichen - Schaden von € 5 aus Deinem Geldbeutel bezahlt, sondern durch Deine Kfz-Haftpflichtversicherung regulieren lassen? War der wirkliche Schaden ("€ 700?")  viel höher oder wie soll ich Deinen Text verstehen?

    Die Haftpflichtversicherung basiert nicht auf dem Anspar-Modell "ich habe schon € 2.000 eingezahlt" und "nach 40 Jahren stehen mir € 80.000 frei zur Verfügung!"

    Nur noch zum Verständnis: wenn Du eine Anhängerkupplung rammst, dann sitzen die Beschädigungen meistens "etwas tiefer" und sind nicht an der kaputten Abdeckkappe zu erkennen.


    Alle 5 Antworten
    Kommentar von gaborcseke ,

    der Typ hat es nicht akzeptiert, am ende hatte ich schon ein 200er schein in die hand um es zu ihm zu geben, aber er wollte auf jede fall durch versicherung... ich weiss ganz genau dass es kann die beschädigungen "etwas tiefer" sitzen, aber wie mein und sein auto aussieht, ist absolut ausgeschlossen dass es hat mehr als ein deckel beschädigt. hab ein ganz kleines kratzer an der stoßstange (plastik). denk ich, wenn diese plastikteil nicht gebrochen ist, nur gekratzt, dann wie kann ein anhängerkupplung aus eisen/metal beschädigt werden?