Unterhaltsrecht - neue und gute Antworten

  • 0
    welche Beweise brauche ich für die Unterhaltleistung für meine Mutter im Ausland?.
    Antwort von billy Fragant

    Aufwendungen für den Unterhalt an Personen im Ausland dürfen nur abgezogen werden, wenn diese gegenüber dem Steuerpflichtigen oder seinem Ehegatten nach inländischem Recht gesetzlich unterhaltsberechtigt sind ( § 33a Abs. 1 Satz 1 und 5, 2. Halbsatz EStG i.V.m. BFH-Urteil, 04.07.2002 - III R 8/01, BStBl II 2002, 760). Eine gesetzliche Unterhaltsberechtigung besteht bei Personen in der "geraden Linie". In der Praxis relevant sind bei Auslandssachverhalten im Wesentlichen Zahlungen an die Ehefrau und die Eltern. Es besteht keine Abzugsmöglichkeit z.B. von Unterhalt an Geschwister, auch nicht bei Verpflichtung nach ausländischem Recht (BFH, 30.09.2003 - III R 19/01, BFH/NV 2004, 329). Die Finanzverwaltung verlangt einen Nachweis über die Unterhaltsbedürftigkeit der im Ausland lebenden unterhaltenen Person. Hierzu sind folgende Angaben des Steuerpflichtigen und der unterhaltenen Person erforderlich: Das Verwandtschaftsverhältnis der unterhaltenen Person. Name, Geburtsdatum und -ort, berufliche Tätigkeit, Anschrift, Familienstand der unterhaltenen Person sowie eine Aussage, ob zu ihrem Haushalt noch weitere Personen gehören. Angaben über Art und Umfang der eigenen Einnahmen (einschließlich Unterhaltsleistungen von dritter Seite) und des eigenen Vermögens der unterhaltenen Person sowie eine Aussage darüber, ob die unterhaltene Person nicht, gelegentlich oder regelmäßig beruflich tätig war und ob Unterstützungsleistungen aus öffentlichen Mitteln erbracht worden sind. Bei erstmaliger Antragstellung sind außerdem detaillierte Angaben darüber zu machen, wie der Unterhalt bisher bestritten worden ist, welche jährlichen Einnahmen vor der Unterstützung bezogen worden sind, ob eigenes Vermögen vorhanden war und welcher Wert davon auf Hausbesitz entfällt. Angaben darüber, ob noch andere Personen zum Unterhalt beigetragen haben, welche Unterhaltsbeiträge sie geleistet haben und ab wann und aus welchen Gründen die unterhaltene Person nicht selbst für ihren Lebensunterhalt aufkommen konnte. http://www.steuerlinks.de/steuerlexikon/lexikon/unterhaltsleistungen-ausland.htm...

    Kommentar von vulkanismus vulkanismus Fragant

    Danach war aber nicht gefragt.

  • 0
    welche Beweise brauche ich für die Unterhaltleistung für meine Mutter im Ausland?.
    Antwort von imager761 Fragant

    Tatsächlich verlangt das Finanzamt

    1. Eine Anlage Unterhalt

    2. Unterhaltserklärung (im Internet: www.formulare-bfinv.de) vollständig ausgefüllt und vom Unterhaltsempfänger unterschrieben und von der Heimatbehörde bestätigt

    3. Nachweise zu den wirtschaftlichen Verhältnissen der unterstützten Person durch Vorlage von Steuer-, Rentenbescheiden, Verdienstbescheinigungen, Arbeitsamts- oder Sozialversicherungsbescheiden

    4. Nachweise zu Unterhaltszahlungen durch Post- und Bankbelege (Buchungsbestä- tigungen oder Kontoauszüge)

    Der Geldtransfer durch eine Mittelsperson kann grundsätzlich nicht anerkannt werden.

    Eine Ausnahme gilt nur, wenn es wegen der besonderen Situation im Ausland (z. B. Krisengebiet) keinen anderen Zahlungsweg gibt und die jeweiligen Empfänge durch Fahrtkostenbelege des Boten glaubhaft und vom Unterstützten quittiert wurden.

    G imager761

  • 1
    welche Beweise brauche ich für die Unterhaltleistung für meine Mutter im Ausland?.
    Antwort von vulkanismus Fragant

    "Bekanntlich lassen sich Unterhaltsleistungen, zu deren Zahlung man verpflichtet ist. Steuerlich absetzen. Doch das Finanzamt erkennt die entstandenen Kosten natürlich nicht einfach so an, vielmehr müssen die Aufwendungen nachgewiesen werden. Die Unterstützungsleistungen bzw. die Unterhaltszahlungen müssen natürlich auch in der Einkommensteuererklärung eingetragen werden.

    Der Unterhalt wird in der Anlage Unterhalt detailliert dargelegt bzw. geltend gemacht. Außerdem muss der Steuerpflichtige den Unterhalt in Zeile 67 auf Seite 3 des Mantelbogens in der Einkommensteuererklärung angeben. Sofern der Steuerzahler nicht nur eine sondern mehrere Personen mit Unterhalt unterstützt, müssen alle Personen nummeriert werden, und zwar in dem Feld “lfd. Nr.�? in der Anlage Unterhalt.

    Wer mehr als drei Personen pro Haushalt mit Unterhalt unterstützt, benötigt in seiner Steuererklärung eine zweite Anlage Kind, die Daten der ersten Anlage bezüglich des Haushalts müssen dort aber nicht noch einmal aufgeführt werden. Das Verwandtschaftsverhältnis einer jeden Person, die vom Steuerpflichtigen Unterhalt bezieht, ist anzugeben bzw. ggf. auch nachzuweisen. Das Vermögen und Einkommen des Unterhaltsberechtigten muss offen gelegt werden (Einkommensnachweise).

    Geld, das der Steuerzahler an Unterhaltsempfänger bezahlt, muss mittels Überweisungsbelege nachgewiesen werden. Wer das Geld bar bezahlt, muss sich vom Empfänger eine Empfangsbestätigung einer jeden Zahlung geben lassen, inklusive Ort, Datum, Unterschrift und Person des Empfängers. Handelt es sich um nicht unerhebliche Beträge so wird außerdem ein Kontoauszug benötigt, der die Barabhebung belegt.

    Sachleistungen müssen immer mit einem Kaufbeleg nachgewiesen werden und “typischem Unterhalt�? entsprechen. Nicht neuwertige, also gebrauchte Gegenstände, die der Unterhalsleistende aus seinem eigenen Haushalt der unterhaltsberechtigten Person überlässt, sind nicht ansetzbar.

    Der Unterhaltshöchstbetrag kann dann ohne Nachweis steuerlich geltend gemacht werden, wenn der oder die Unterhaltsberechtigte im gleichen Haushalt lebt, wie der Unterhaltszahler. Inwiefern dies auf die Situation des Steuerzahlers zutrifft, weist er mit einer Meldebescheinigung nach.

    Es muss eine Bedürftigkeitsbescheinigung über die Unterhaltsbedürftigkeit vorliegen, sofern die Person, die der Steuerzahler unterstützt, im Ausland lebt. Übergibt der Steuerzahler den Unterhalt bar und fährt dazu extra ins Ausland, so muss er diese Fahrten auch belegen können. Vorausgesetzt wird jedoch, dass zwischen Zahlung des Betrages und Abhebung nicht mehr als zwei Wochen vergehen dürfen."

    Nur eine Antwort aus Google ...

  • 0
    welche Beweise brauche ich für die Unterhaltleistung für meine Mutter im Ausland?.
    Antwort von sandinav sandinav
    das Geld entweder paar

    du meinst wohl bar.

    oder durch Freunde

    das könnte zum Problem werden.

    weil meine Mutter nicht zu Bank gehen kann

    das ist ein schlechter Sachverhalt, denn so kannst du nicht nachweisen, dass du was zahlst, wann du zahlst und wieviel du zahlst.

    Wenn du diese Unterhaltsleistungen ansetzen willst, dann wirst du dir auch überlegen müssen, wie du von dem bisherigen Wege der Zahlung wegkommst. Beweise laufen normalerweise über Überweisungen.

  • 1
    welche Beweise brauche ich für die Unterhaltleistung für meine Mutter im Ausland?.
    Antwort von Tina34 Fragant
    Kommentar von EnnoBecker EnnoBecker Fragant

    Nö. Vulki hat das schon getan.