Steuerklasse - neue und gute Antworten

  • 0
    Welche Steuerklasse wählen nach Eheschließung?
    Antwort von Kevin1905 Kevin1905

    Ich rate immer zu IV/IV ggf. mit Faktorverfahren, wenn nicht zwangsläufig eine andere Kombi gewählt werden muss.

    Unter dem Strich kommt es ohnehin immer aufs gleiche raus.

  • 2
    Welche Steuerklasse wählen nach Eheschließung?
    Antwort von wfwbinder wfwbinder

    Die Steuerklassen VI/IV sind knapp am günstigsten. 15,- Euro gegenüber III/V.

    Man könnte noch mit Faktor 0,992 arbeiten, aber für 7 Euro Differenz im Monat bei den Beträgen halte ich das für leicht übertrieben.

    http://www.steuertipps.de/beruf-job/einnahmen-lohn-gehalt/steuerklassenrechner

  • 0
    Welche Steuerklasse, wenn Ehefrau 100 % EMR und Ehemann 50 % EMR plus Nebenverdienst bekommt?
    RatgeberHelden Antwort von Rentenfrau Rentenfrau

    Hallo Bibiengel, Renten sind grundsätzlich steuerpflichtig, also macht einfach eine Einkommensteuererklärung, hierzu braucht man keine Steuerklasse wählen, Ihr werden sicher gemeinsam veranlagt. Dein Ehemann mit dem Verdienst von 550 Euro nebenbei, sollte hier die Steuerklasse I nehmen, allerdings, könnte dies zur Steuernachzahlung führen, da das Einkommen ja auch bei der Steuerzahlung "beachtet" wird.

  • 1
    Mann SK 3 wird Rentner, Frau SK 5 hat Minijob. Steuerklasse wechseln?
    RatgeberHelden Antwort von Rentenfrau Rentenfrau

    Hallo VeraWiese, ich würde Deiner Frau empfehlen, daß sie den Minijob vom Arbeitgeber pauschal versteuern läßt, heißt, daß er 2 % (= 9 Euro) an pauschaler Steuer abführt, er kann Dir die Kosten auferlegen, denn Lohnsteuern sind Mitarbeitersache. Die Steuerklasse V sollte sie keinesfalls beibehalten.

  • 3
    Mann SK 3 wird Rentner, Frau SK 5 hat Minijob. Steuerklasse wechseln?
    Antwort von Kevin1905 Kevin1905
    1. Warum läuft der Minijob über die die Lohnsteuerklasse? Das ist hirnverbrannt, da Minijobs pauschal besteuert werden können und auch sollten.
    2. Renter beziehen keine Einkünfte aus nicht-selbständiger Arbeit, haben demnach auch keine Steuerklasse.
    3. Wenn sie als einzige Einkünfte aus nicht-selbständiger Arbeit bezieht, so bekommt sie automatisch die Steuerklasse III (VORSICHT: Hier besteht akute Gefahr einer Nachzahlung).
    Oder muss ich dann auf meine Rente mehr Steuern bezahlen?

    Besteuert wird das zu versteuernde Einkommen nicht die einzelnen Einkünfte. Also euer beider Verdienst abüglich der Werbungskosten, Sonderausgaben und dem ganzen Spaß. Sehr ihr ja dann im Rahmen der Einkommensteuererklärung.

  • 3
    Mann SK 3 wird Rentner, Frau SK 5 hat Minijob. Steuerklasse wechseln?
    Antwort von EnnoBecker EnnoBecker

    Welche Steuerklasse?

    Von welchem Arbeitslohn soll denn Lohnsteuer abgezogen werden?

    Kommentar von Primus PrimusPrimus

    Ich glaube die Frage bezieht sich auf:

    damit meine Frau später bei einem richtigen Job mehr Arbeitslosengeld bekommt?

    Kommentar von EnnoBecker EnnoBeckerEnnoBecker

    Das habe ich sowieso nicht verstanden. Wer bekommt denn "bei einem richtigen Job" Arbeitslosengeld?

  • 0
    Besteuerung von 2. Job?!
    Antwort von Steuermaus Steuermaus

    Für deinen Mini-Job zahlt der Arbeitgeber pauschale Abgaben, so dass für deine Beschäftigung auf den Kongressen Steuerklasse 1 maßgebend ist. Wenn du dort nur sporadisch tätig wirst, fällt möglicherweise über´s Jahr gesehen gar keine Steuer an, d.h. du bekommst sie im Rahmen der Einkommensteuererklärung erstattet. Als Student gelten (bei der Beschäftigung auf Lohnsteuerkarte) bezüglich der Sozialversicherung besondere Vorschriften - je nachdem, ob du nur in der Vorlesungszeit oder in den Semesterferien arbeitest. D.h. evtl. muss nicht der volle Beitrag gezahlt werden.

  • 0
    Besteuerung von 2. Job?!
    Antwort von Kevin1905 Kevin1905
    Gibt es möglichkeiten diese Steuerklassen der 2 Jobs zu ändern?

    Steuerklassen haben keinen Einfluss auf die zu zahlende Einkommensteuerlast.

    Mach nächstes Jahr eine Einkommensteuererklärung und du erhälst überzahlste Lohnsteuer zurück erstattet.

    Warum hat der Minijob überhaupt einer Steuerklasse?

  • 2
    Besteuerung von 2. Job?!
    Antwort von freelance freelance
    • Minijob wird pauschal besteuert und hat keine Relevanz bei der Steuererklärung
    • Job 1 - der mit dem höheren Verdienst - sollte auf St-Klasse 1 laufen (wenn ledig und ohne Kind)
    • Job 2 - der mit dem geringeren Verdienst und wenn kein Minijob - sollte auf die 6 laufen

    Den Verdienst kann man z.B. hier berechnen lassen: http://www.n-heydorn.de/gehaltsrechner.html

    Übrigens ist das mit den (hohen) Abgaben so ne Sache, denn letztlich ist es egal, wie hoch diese Abgaben sind. Durch die Einkommensteuererklärung werden die Erträge aus den Beschäftigungen zusammengezählt und dann die Besteuerung ermittelt. Einen Job würde ich wegen der Steuern nicht kündigen. Je mehr man verdient, desto mehr bleibt auch - Steuern hin, Steuern her.

    Kommentar von EnnoBecker EnnoBeckerEnnoBecker

    Es sei denn, der Abgabensatz übersteigt 100%.

    Kommentar von karachomann karachomann

    Tausend dank für die Antwort :)

    Mein erst Job ist der Minijob. Wechseln die Automatisch die Steuerklassen? Muss ich irgendwas machen?

  • 0
    Besteuerung von 2. Job?!
    Antwort von Schiko Schiko

    Da scheint ein Irrtum vorzuliegen. Für den Minijob zahlt der Arbeitgeber ohne Vorlage einer Steuerkarte/Steuerbescheinigung aus dem monatlichen Höchstbetrag von 450-zweimal dürfen es sogar 900 im Jahr sein, 30%, darin sind auch 2% Lohnsteuer enthalten. Dieser Verdienst belastet Dich steuerlich nicht. Für den 2.Verdienst mit Steuerkarte fällt bei Steuerklasse I oder IV, erst ab monatlich 942 überhaupt erst Steuer an.

    Für einen 3. Job gilt erst Klasse I, durch eine Steuererklärung wird die Klasse 6 repa- riert auf ebenfalls Klasse I.

    Also, Kopf hoch und durch!

    MfG.

  • 2
    Welche Steuerklasse, wenn Ehefrau 100 % EMR und Ehemann 50 % EMR plus Nebenverdienst bekommt?
    Antwort von EnnoBecker EnnoBecker

    Genau. Unter Umständen bemisst sich der zu versteuernde Anteil nämlich nach § 55 EStDV statt nach § 22 Nummer Dingsbums EStG.

  • 2
    Welche Steuerklasse, wenn Ehefrau 100 % EMR und Ehemann 50 % EMR plus Nebenverdienst bekommt?
    Antwort von gammoncrack gammoncrack

    Wie oft willst Du die Frage noch hier einstellen?

    ich hoffe, dass mir hier jemand weiterhelfen kann, da ich in diesem Dschungel nicht mehr durchblicke.

    Jetzt erzeugst Du hier einen Fragendschungel und wir blicken nicht mehr durch!

    Kommentar von Bibiengel Bibiengel

    Sorry, bin neu hier und hab das aus versehen abgeschickt.

  • 6
    Welche Steuerklasse, wenn Ehefrau 100 % EMR und Ehemann 50 % EMR plus Nebenverdienst bekommt?
    Hilfreichste Antwort von wfwbinder wfwbinder
    1. Die Steuerklassenahl, ist für Euch keine Wahl. Da nur einer von Euch Einkünfte mit Lohnsteuerabzug hat (Dein Mann) bekommt er die III und Du keine.

    2. Er wird keinen Lohnsteuerabzug haben.

    3. Das war die letzte gute Nachricht. Es könnte eine Steuernachzahlung geben..

    4. Ihr habt: 6.600,- Brutto Einnahmen aus nicht selbständiger Arbeit. einmal 11.160,- Euro EM Rente, und weitere 4.200,- EM Rente. Es ist an Der grenze.

    Schreibe mal bitte seit wann jeder von Euch Rente bekommt. wie alt er da war und ob die Zahlung zeitlich begrenz ist.

    Dann können wir ggf. helfen.

    Kommentar von EnnoBecker EnnoBeckerEnnoBecker

    Genau. Unter Umständen bemisst sich der zu versteuernde Anteil nämlich nach § 55 EStDV statt nach § 22 Nummer Dingsbums EStG.

    Kommentar von Bibiengel Bibiengel

    Mein Mann bekommt EM-Rente seit 01.04.2012 befristet bis 30.09.2014. Bei Eintritt in die Rente war er 46 Jahre alt.

    Ich war 48 Jahre alt und bekomme EM-Rente seit 01.07.2012 befristet bis 31.01.2015.

    Warum ist das wichtig?

    Was passiert, wenn ich evtl. noch eine geringfügige Beschäftigung annehme?

    Kommentar von wfwbinder wfwbinderwfwbinder

    Wegen der geringfügigen Beschäftigung passiert nichts, weil die pauschal besteuert wird mit 2 %. Gehört nciht in die Steuererklärung.

    WArum die Angaben wichtig sind? ich wollte wissen wie alt ihr seid. Ist natürlich quatsch, das Renteneintrittsalter bzw. die Laufzeit der rRente ist wichtig für die Ermittlung des Teils der Rente, der besteuert wird = Ertragsanteil.

    Liegt für Dich bei 32 % bei deinem Mann bei 33 % , damit ist klar Steuer 0,-, denn alle steuerpflichtigen Beträge zusammen sind weniger als die Grundfreibeträge.

    Kommentar von Bibiengel Bibiengel

    Vielen Dank für die ausführliche Antwort.

  • 1
    Welche Steuerklasse, wenn Ehefrau 100 % EMR und Ehemann 50 % EMR plus Nebenverdienst bekommt?
    Antwort von barmer barmer

    Hallo,

    eine Einkommensteuererklärung ist auf jeden Fall zu machen. Wahrscheinlich mit dem Ergebnis, dass keine Steuer zu zahlen ist.

    Bei Klasse 3 beim Mann würde auch mit Sicherheit kein Abzug vom Lohn erfolgen, bei 5 müßte ich rechnen.

    Viel Glück

    Barmer

  • 1
    Wie optimiert man die Steuerklassen für das Elterngeld richtig?
    Antwort von HartzEngel HartzEngel

    Je höher das Netto-Entgelt desto höher fällt das Elterngeld aus. Also für den Elternteil, der Elterngeld nimmt, Steuerklasse III für den anderen V, ABER nicht übersehen, daß der Partner in Steuerklasse V viel höhere Abzüge hat !!!

  • 1
    Wie optimiert man die Steuerklassen für das Elterngeld richtig?
    Antwort von Primus Primus

    Erst einmal vorab: Die Wahl der Steuerklasse hat keinen Einfluss auf die Steuerschuld - sie hat nur Auswirkungen darauf, was am Monatsende netto vom Arbeitsentgelt überwiesen wird.

    Im Rahmen der jährlichen Einkommenssteuererklärung können daher Steuernachzahlungen oder Steuerrückerstattungen anfallen.

    Verheiratete Paar können folgende Varianten wählen: Beide Partner können die Steuerklasse IV nehmen. Einer der Partner wählt die III und der andere die V. Und seit 2010 können beide Partner auch die sogenannte Klasse „IV mit Faktor“ wählen.

  • 0
    Wie optimiert man die Steuerklassen für das Elterngeld richtig?
    Antwort von billy billy

    Steuerklasse für wen ?

    Kommentar von LittleArrow LittleArrowLittleArrow

    Für den jeweiligen Ehepartner, wen sonst?

  • 1
    Wie optimiert man die Steuerklassen für das Elterngeld richtig?
    Antwort von Faisal Faisal

    Der Elternteil der das Geld bekommen soll, sollte mindestens schon 7 Monate vor der Geburt in Steuerklasse III wechseln.

  • 0
    Ausbildungs- oder Weiterbildungskosten
    Antwort von MoneyManu MoneyManu

    Hallo Nicolas,

    ja kannst du, auf Grund der Tatsache, dass es dein Arbeitgeber verlangt hat im Vorfeld. EnnoBecker hat hier auch den richtigen Paragraphen genannt.

  • 5
    Ausbildungs- oder Weiterbildungskosten
    Antwort von EnnoBecker EnnoBecker

    Natürlich, sie sind doch Aufwendungen zur Erwerbung, Sicherung und Erhaltung der Einnahmen, § 9 (1) Satz 1 EStG.

    Kommentar von wfwbinder wfwbinderwfwbinder

    DH, da bleibt kein Platz für eine Ergänzung.

    Kommentar von gammoncrack gammoncrackgammoncrack
    da bleibt kein Platz für eine Ergänzung

    Du hast doch ergänzt!

    :-)))

    Kommentar von EnnoBecker EnnoBeckerEnnoBecker

    Und außerdem ist doch noch reichlich Platz. Hast du so einen kleinen Monitor?

    :-)))

    Hier wäre aber doch was nachzuhaken. Nämlich in welchen Jahren sich alles abgespielt hat.

    Kommentar von wfwbinder wfwbinderwfwbinder

    Platz auf dem Monitor kein Problem, denn ich habe zwei Monitore dran udn ff liegt oben links im zweiten.

    Wäre ich Rentner, könnte ich alle Seiten des Hauses parallel laufen lassen.

    Das Jahr? Hoffentlich keines für das der Bescheid schon rechtskräftig ist.

    Kommentar von EnnoBecker EnnoBeckerEnnoBecker

    Ich fragte nur deshalb, weil in den letzten Tagen einige gleiche Fragen auftauchten, nämlich ob man bestimmte Sachverhalte des Jahres 1 in der Steuererklärung für das Jahr 2 darstellen kann.