Steuerklasse - neue und gute Antworten

  • Selbstständig und geringfügiger Zweitjob
    Antwort von Kevin1905 ·

    Ich besitze die Lohnsteuerklasse 1, über die meine selbstständige abgerechnet wird.

    Bist du geschäftsführender Gesellschafter einer Kapitalgesellschaft? Andernfalls gibt es keine Lohnsteuerklasse für Einkünfte aus Gewerbebetrieb oder selbständiger Arbeit.

  • Selbstständig und geringfügiger Zweitjob
    Antwort von vulkanismus ·

    Du solltest erstmal Dir selbst und dann uns erklären, was Sache ist.

    Selbständigkeit ist kein Hauptberuf.

    Wenn Du selbständig bist, dann hast Du gar keine Steuerklasse.

    Wenn Dein jetziges Einkommen über eine Steuerklasse abgerechnet wird, dann bis Du nicht selbständig.

    Alle 3 Antworten
    Kommentar von SvenS78 ,

    Was soll ich mir erklären? Dafür stelle ich diese Frage hier bzw habe diese oben beschrieben.

    Kann man eine Frage nicht mal normal beantworten, ohne gleich patzig zu werden? Wenn man in einem Frageportal wie diesem das Gefühl bei den Antworten bekommt, man wird für dumm gehalten, braucht man nicht schreiben oder zu fragen.

    Wenn ich ein Einkommen erziele, weil mir eine Firma 500 € (netto) im Monat überweist, ist sie aber auch für die Sozialabgaben zuständig. Wie funktioniert das dann mit dem Zusammenrechnen?

    Kommentar von vulkanismus ,

    Eine Frage kann man nur beantworten, wenn sie Sinn macht.

    Das von Dir Geschilderte (selbständig mit LSt-Klasse ) macht aber keinen Sinn.

    Was willst Du denn zusammenrechnen?

  • Selbstständig und geringfügiger Zweitjob
    Antwort von Primus ·

    Sobald Dein Nebenjob monatlich über 400 € kommt, werden beide Jobs zusammengelegt und versteuert.

    Lies den folgenden Link, der Dir einiges erklären wird:

    http://www.gruenderlexikon.de/magazin/selbststaendig-und-minijob-das-sollten-sie...

    Alle 3 Antworten
    Kommentar von SvenS78 ,

    Vielen Dank für die Antwort. Wenn zusammen gelegt und versteuert wird, dann aber über die 1, oder? Ist die Grenze für Minijobs nicht mittlerweile 450,00? Oder verwechsele ich da jetzt was?

    Kommentar von Primus ,

    Die Grenze für Minijobs liegt schon bei 450 €, allerdings gilt das nicht für Selbstständige.

  • rentner 65 jahre, nebenverdienst 1100,00 euro,muss der arbeitgeber nach steuerklasse 6 abrechnen
    Antwort von Kevin1905 ·

    Ich bin verwirrt.

    Du sagst du bist in Rente, folglich hast du keine Steuerklasse. Demnach muss der Partner mit Einkünften aus nicht-selbständiger Arbeit zwingend in die Klasse III.

    Wie dem auch sei: In den Klassen I bis V kann maximal ein Arbeitsverhältnis abgerechnet werden, ein zweites müsste zwingend in die VI. Dazu zählen ggf. auch Versorgungsbezüge oder Pensionen. Also die Frage die mich quält ist: Warum hast du überhaupt schon eine Steuerklasse, mal ganz ab von dem Nebenverdienst.

  • Jetzt Steuerklasse 1.. bei heirat welche Steuerklasse?
    Antwort von guterwolf ·

    Wenn nur ein Ehepartner arbeitet, bekommt dieser automatisch die 3.

    Bemerkbar macht sich das insofern, dass er weniger Steuern zahlt.

    Bruttoverdienst 2.500 in St. I zahlt er ca. 370 € an Steuern, in St.Kl. III hingegen nur 120 €, wobei ggf. auf's Jahr gesehen nach Erstellung der Einkommensteuer etwas nachgezahlt werden könnte.

    Wenn du auch berufstätig wärest, könnt ihr wählen: entweder beide in IV, wenn euer Einkommen ungefähr gleich ist oder aber III für den, der mehr verdient und V für den, der weniger bekommt.

  • Jetzt Steuerklasse 1.. bei heirat welche Steuerklasse?
    Antwort von TOPWISSENinfo ·

    Euch beiden stehen Steuerklassen 3 und 5, also einem von euch 3 und dem anderen 5 zu. Dein Mann sollte die 3 nehmen, da er Einkommen erzielt und mit 3 weniger Steuern zahlen würde, du mit 5 müsstest mehr Steuern zahlen, aber da du kein Einkommen hast, erübrigt sich das...

    Alle 4 Antworten
    Kommentar von vulkanismus ,

    Da sie nicht arbeitet, bekommt er die drei - aus.

    Er kann sich nichts aussuchen (sollte nehmen).

    Kommentar von TOPWISSENinfo ,

    "sollte nehmen" SOLLTE man auch als HINWEIS nehmen, denn es kann sein, dass sie in Arbeit kommt, bevor etwas festgelegt wird... - aus

    <

    p>Mache SOLLTEN kürzer treten [...] Beleidigung vom Support gelöscht

    Kommentar von vulkanismus ,

    Schon recht, Du Steuerfachmann. So hat Ria wieder was zu tun.

    Kommentar von TOPWISSENinfo ,

    So hat Ria wieder was zu tun

    Dank dir... Schade sowas... -.-

    Kommentar von ffsupport ,

    Liebe/r TOPWISSENinfo,

    kleinere Meinungsverschiedenheiten oder Missverständnisse wird es hier immer geben. Auf Beleidigungen möchte ich Dich dennoch bitten, in Zukunft zu verzichten. Daher wurde die enthaltene Beleidigung in Deinem Kommentar entfernt.

    Bitte schau diesbezüglich doch noch einmal in unsere Netiquette und Richtlinien unter http://www.finanzfrage.net/policy.

    Vielen Dank für Dein Verständnis!

    Viele Grüße

    Ria vom finanzfrage.net-Support

  • Jetzt Steuerklasse 1.. bei heirat welche Steuerklasse?
    Antwort von LittleArrow ·

    Dein Mann kommt nicht in eine Steuerklasse, sondern kann wählen, wie er möchte: 3, 4 oder 5 und Du bekämst auf Deiner Steuerkarte (entsprechend 5, 4 oder 3). Sinnvoll wäre m. E., wenn er die Klasse 3 wählt.

    Sein Bruttolohn bleibt in allen Fällen der gleiche; leider bezifferst Du nicht die Höhe. Der Nettolohn würde je nach seiner Wahl sich ändern (im Falle von Klasse 5 würde er sicherlich sinken), aber durch die Steuererklärung würde die Steuerklassenwahl an Eure tatsächlichen Verhältnisse angepaßt, also korrigiert. 


    Alle 4 Antworten
    Kommentar von vulkanismus ,

    Nein, er bekommt die drei, weil sie nicht arbeitet.

Die unter finanzfrage.net angebotenen Dienste und Ratgeber Inhalte werden nicht geprüft.
Die Richtigkeit der Inhalte wird nicht gewährleistet. Rechtliche Hinweise finden Sie hier.