Steuerklasse - neue und gute Antworten

  • 0
    Bafögrückzahlung Nettoeinkommen Steuerklasse
    Antwort von SteveMeier SteveMeier

    Es geht um das Bafögdarlehen was 5 Jahren nach Studienende zurückzahlt werden muss. Und die Lohnsteuerklasse ob die Einfluss hat, auf das Nettoeinkommen was maßgeblich für die Freistellung ist.

    Kommentar von EnnoBecker EnnoBecker Fragant

    Woher weißt du das?

    Ach Moment - du hast ja denselben Namen wie der Fragesteller....... Kann es sein, dass du "Antwort kommentieren" nicht gefunden hast?

    Die Lohnsteuerklasse hat auf überhaupt nichts Einfluss außer auf die Höhe der monatlichen Einkommensteuervorauszahlungen.

  • 0
    Bafögrückzahlung Nettoeinkommen Steuerklasse
    Antwort von EnnoBecker Fragant

    Nebenan haben wir ja gerade über Steuerklassen diskutiert.

    Welche meinst du? Es gibt Steuerklassen bei der Kraftfahrzeugsteuer, bei der Erbschaft-/Schenkungsteuer und bei der besonderen Erhebungsform der Einkommensteuervorauszahlungen, der sogenannten Lohnsteuer.

    die Rückzahlung des Bafögs

    Zahlst du ein Darlehen zurück oder musst du einen Zuschuss erstatten?

  • 3
    Muss Erbengemeinschaft noch eine Steuererklärung für den Verstorbenen abgeben?
    Antwort von EnnoBecker Fragant

    Wer soll es denn sonst tun? Der Verstorbene kann es ja nicht mehr.

    Besonders zu beachten ist hierbei, dass die Erbschaftsteuererklärung der EG und die Einkommensteuererklärung des Verstorbenen bzw. die Feststellungserklärung der EG durchaus "auseinanderlaufen" können.

    Beispiel:

    Der Verstorbene hat ein Sparbuch, auf dem jährlich zum 31. Dezember Zinsen in Höhe von 120 ausgezahlt werden. Gestorben ist er am 30. Juni.

    In der Erbschaftsteuererklärung muss man nun einen Zinsanspruch von 60 angeben, da man diesen Anspruch geerbt hat.

    Hingegen gehören Zinsen in Höhe von 120 in die Feststellungserklärung der EG und Null in die EStE des Verstorbenen, weil hier das Zuflussprinzip gilt.

    Kommentar von wfwbinder wfwbinder Fragant

    Na ja, solange wir nicht selbst betroffen sind, wissen wir ja nicht, ob da wo wir landen eventuell die Chnce besteht www.elster.de aufzurufen.

    Ich möchte mal das Gesicht des Sachbearbeiters sehen, wenn er 6 Monate nach Bearbeitung der Erbschaftsteuererklärung, plötzlich meine ESt-Erklärung bekommt mit der Antwortadresse:

    wfwbinder@hellsoffice.org

  • 2
    Muss Erbengemeinschaft noch eine Steuererklärung für den Verstorbenen abgeben?
    Antwort von gandalf94305 Fragant

    Die Mitglieder der Erbengemeinschaft müssen sogar i.d.R. drei Steuererklärungen abgeben:

    • Erstens die Einkommensteuererklärung für den Verstorbenen bis zum Todestag. Beispielsweise Kapitalerträge gegen nämlich gegen einen Freistellungsauftrag des Verstorbenen nur bis zum Todestag. Ebenso können Verlustvorträge nicht vererbt werden, d.h. bestehen solche, werden sie nur für die Einkommensteuer des Verstorbenen noch zu berücksichtigen sein. Das gilt natürlich weiter für Werbungskosten etc. Die Erbengemeinschaft haftet gesamtschuldnerisch für etwaige Steuernachzahlungen. Steuererstattungen gehen in die Erbmasse ein.

    • Zweitens die Feststellungserklärung, die nach dem Todestag die Einkünfte aus dem Nachlaß und deren Aufteilung auf die Mitglieder der Erbengemeinschaft erklärt. Diese kann auch vereinfachenderweise entfallen, wenn die Erben dies direkt in ihre Einkommensteuererklärung im Jahr des Todesfalls übernehmen und damit alle Einkünfte aus dem Nachlaß berücksichtigt sind.

    • Drittens die eigenen Einkommensteuererklärungen, die ab dem Todestag die im Rahmen der Nachlaßauseinandersetzung Personen zugeordneten Positionen und Einkünfte daraus berücksichtigen, wobei im Fall einer zügigen und vollständigen Nachlaßauseinandersetzung dies bereits den vorigen Punkt der Feststellungserklärung beinhaltet.

    Insbesondere bei vermieteten Immobilien, die nicht aufgeteilt werden können, ist die Feststellungserklärung dann in jedem Jahr erforderlich.

    Kommentar von EnnoBecker EnnoBecker Fragant
    • Viertens die Erbschaftsteuererklärung.
  • 5
    Muss Erbengemeinschaft noch eine Steuererklärung für den Verstorbenen abgeben?
    RatgeberHelden Antwort von wfwbinder Fragant

    Ja, das muss die Erbengemeinschaft.

    Sicherheitshalber auch überprüfen, ob die letzten Jahre bezahlt sind, bevor man das Erbe auszahlt.

    Die Erben haften auch für Steuerverkürzungen des verblichenen. Natürlich nicht strafrechtlich, aber bezüglich der ggf. hinterzogenen Beträge.

  • 1
    Muss Erbengemeinschaft noch eine Steuererklärung für den Verstorbenen abgeben?
    Antwort von vulkanismus Fragant

    Na klar. Die Gemeinschaft erbt auch Steuerschulden bzw Erstattungsansprüche.

  • 0
    Zwei Midijobs gleichzeitig. Welche Steuerklassen?
    Antwort von Kevin1905 Fragant
    Jetzt möchte ich einen weiteren Midijob annehmen und würde dort 732€ verdienen.

    Du kannst keine zwei Midijobs haben, wenn du in Summe über 850,- € kommst.

    Tatsächlich Steuerklasse 6???

    Natürlich, welche denn sonst?

  • 3
    Zwei Midijobs gleichzeitig. Welche Steuerklassen?
    Antwort von Tina34 Fragant

    Bessere Option für den 2. Job wäre ein Minijob auf 450,- € Basis + evtl. betr. Altersvorsorge

    Da bei dem Job auf Steuerklasse 6 eh nur knapp 500,- € raus kommen wäre das evtl. eine Überlegung wert.

  • 5
    Zwei Midijobs gleichzeitig. Welche Steuerklassen?
    Antwort von wfwbinder Fragant

    Ja, Steuerklasse VI hat da keine Alternative.

    Und sei froh deshalb, denn sonst käme bei der Steuererklärung eine schlimme Nachzahlung.

    Übrigens, wer eine Zweitanstellung hat, der muss eine Einkommensteuererklärung abgeben.

  • 1
    Welche Steuerklasse wählen wenn beide Ehepartner in Rente sind?
    Antwort von Kevin1905 Fragant

    Gesetzliche oder private (Alters)rente ist kein Arbeitslohn, fällt also steuerlich nicht unter die Einkünfte aus nicht-selbständiger Arbeit (§ 19 EStG).

    Da eine Rente kein Lohn ist, gibt es freilich auch keine Lohnsteuerklassen.


    Die Betriebsrente ist eine andere Geschichte, wenn diese als Arbeitslohn zu werten ist, würde dieser zwingend über die III abgerechnet.

    Denkt an die Einkommensteuererklärung im nächsten Jahr. Da du keine Angaben zur Höhe der jeweiligen Bezüge machst geb ich einfach den Tipp etwas Geld beiseite zu legen für eine evtl. Nachzahlung.

  • 5
    Welche Steuerklasse wählen wenn beide Ehepartner in Rente sind?
    Antwort von EnnoBecker Fragant

    Keine. Der Ehemann bekommt zwingend die III, § 38b (1) Nr. 3 Bu a) aa) EStG.


    in die Steuerklasse III gehören Arbeitnehmer,

    a) die verheiratet sind, wenn beide Ehegatten unbeschränkt einkommensteuerpflichtig sind und nicht dauernd getrennt leben und

    aa)
        der Ehegatte des Arbeitnehmers keinen Arbeitslohn bezieht oder

  • 5
    Welche Steuerklasse wählen wenn beide Ehepartner in Rente sind?
    RatgeberHelden Antwort von wfwbinder Fragant

    Da gibt es keine Wahl. Wenn nur einer eine Steuerklasse braucht, bekommt er die III.

  • 0
    Die Steuerklasse und das Trennungsgeld für ausländische Arbeitsnehmern.
    Antwort von Gutscha Gutscha

    Also, ich komme aus nicht EU Land, und ich arbeite bei einem deutschen Unternehmer, Frau und Kind sind in Heimat. Jeden Monat muss ich das Geld nach Hause schicken, weil wir nicht zusamen sind. Ich bin seit kurzen Zeit in De, aber ich bleibe unbefrisstet. Nach einem Jahr will ich Familie hierher mitbringen.

    Kommentar von wfwbinder wfwbinder Fragant

    Ok, DEine Frau ist nicht unbeschränkt einkommensteuerpflichtig, weil sie in Deutschland keinen Wohnsitz hat.

    Damit könnt ihr keine Zusammenveranlagung wählen, somit kannst Du während des Jahres auch nur nach St.-Kl. I abgerechnet werden.

    Für Deine Kinder kannst Du kein Kindergeld/keinen Kinderfreibetrag bekommen, weil sie zwar Deine Kinder sind, aber in Deutschland weder einen Wohnsitz, noch den gewöhnlichen Aufenthalt haben.

    Aber Du kannst es ja mal mit dem Abzug nach § 33 a EStG versuchen.

  • 1
    Die Steuerklasse und das Trennungsgeld für ausländische Arbeitsnehmern.
    Antwort von vulkanismus Fragant

    Wegen Trennungsgeld musst Du Deinen Arbeitgeber fragen. Du bist in Steuerklasse I. Warum willst Du "Steuergeld" zurück? Kindergeld? Hast Du hier Kinder?

  • 1
    Die Steuerklasse und das Trennungsgeld für ausländische Arbeitsnehmern.
    RatgeberHelden Antwort von wfwbinder Fragant
    1. Was für ein Trennungsgeld?

    2. lebt die Familie in einem EU Land, oder nicht EU Land? Ein Land mit DBA mit Deutschland?

    3. Wie lange wohnt und arbeitet der Arbeitnehmer im Inland?

    4. Deutsches Unternehmen, oder deutsche Betriebsstätte eines Unternehmens des Wohnsitzlandes?

    Mit den Informationen aus der Frage kann man einen Aufsatz schreiben und eventuell den richtigen Punkt noch nicht getroffen.